Online Backups verschlüsseln

Online Backup: Die Sicherheit vor Fremdangriffen durch die Verschlüsselung von Daten erhöhen

Ein wesentlicher Punkt bei der Verwendung von Online Backup-Diensten ist die Sicherheit vor Fremdangriffen. Grundsätzlich gilt: Wenn die Daten in einer verschlüsselten Form gespeichert und übertragen werden, dann ist die Sicherheit vor Angreifern sehr hoch. Einige Anbieter für Online Backups bieten daher bereits eine Verschlüsselung der Dateien an.

Häufig wird jedoch nur die eigentliche Verbindung bei der Übertragung der Daten verschlüsselt und die Speicherung erfolgt dann ohne Kodierung. Daher ist es sinnvoll, mithilfe eines zusätzlichen Tools die Daten zu verschlüsseln, um sie vor Fremdangriffen zu schützen. Sollte es in diesem Fall einem Angreifer gelingen, Zugriff auf die Backupdaten zu erhalten, dann kann er ohne den passenden Entschlüsselungscode nichts damit anfangen.

Ein derartiges Programm zum Verschlüsseln von Daten ist BoxCryptor. Dieses Tool wurde speziell für den Dropbox Online Speicher entworfen, kann aber mittlerweile auch für zahlreiche andere Anbieter verwendet werden. Die Dateien werden durch BoxCryptor mit dem AES-256-bit Standard verschlüsselt.

Bei der Installation der Software wird ein neues Verzeichnis angelegt, welches mit dem von BoxCryptor verwendeten Standard verschlüsselt wird. Dieses Verzeichnis wird dann mit dem Online Backup-Provider verbunden, damit anschließend alle Daten verschlüsselt übertragen und gespeichert werden können. BoxCryptor ist in einer kostenlosen Version mit eingeschränktem Funktionsumfang erhältlich. Für 36 € im Jahr kann die Unlimited Personal Version gekauft werden. Der Nutzer kann diese Version für mehr als zwei Endgeräte und für mehrere verschiedene Online Backup-Anbieter verwenden.

Auch Cloudfogger ist eine Software zur Verschlüsselung der Daten für Online Backup-Anbieter. Hierbei wird auf dem PC ein neues Verzeichnis angelegt, welches mit dem Online Speicher synchronisiert wird. Alle Dateien, die der Nutzer in dieses Verzeichnis kopiert, werden mithilfe des AES-256-bit Standards verschlüsselt.

Das Tool funktioniert mit verschiedenen Anbietern für Online Backups, zum Beispiel Dropbox, SugarSync, SkyDrive und googleDrive. Es werden auch Apps für mobile Geräte angeboten, mit denen man auch von unterwegs auf die verschlüsselten Daten zugreifen kann. Die Nutzung von Cloudfogger ist kostenlos.

Ein weiteres kostenfreies Tool für die Verschlüsselung von Daten ist TrueCrypt. Diese Software kann auf Windows-, Linux- und Mac- Systemen installiert werden. Mithilfe verschiedener Verschlüsselungsmethoden wie beispielsweise der 256-bit AES Methode können entweder einzelne Verzeichnisse oder die komplette Festplatte verschlüsselt werden.

Die auf diese Weise kodierten Daten werden dann auf den Online Speicher übertragen. Dabei ist jedoch zu beachten, dass der Zugriff auf die online abgelegten Daten nicht ohne Weiteres möglich ist. Beispielsweise kann von einem anderen Gerät aus nicht einfach über das Webinterface auf die verschlüsselten Daten zugegriffen werden, da für die Entschlüsselung die TrueCrypt-Software benötigt wird.

Rezension schreiben