NordVPN.com – Nord VPN–Test & Erfahrungen

Der VPN-Provider NordVPN wurde 2012 von der „Tefincom co S.A.“ gegründet und hat seinen Sitz in Panama. Dies hat den Vorteil, dass der Service nicht den Restriktionen unterliegt, denen sich beispielsweise Anbieter aus den USA oder aus Deutschland unterordnen müssen. Aus diesem Grund gilt NordVPN auch als „Off-Shore-VPN“. Die Firma „Tefincom co S.A.“ gibt es schon seit 2008. Sie bot zunächst ausschließlich Hosting- und Serververträge sowie weitere Weblösungen an. Die größte Besonderheit von NordVPN besteht darin, dass der komplette Dienst laut eigenen Angaben ohne Festplatten auskommt, sondern ausschließlich den Arbeitsspeicher (RAM) der Server nutzt. Dadurch soll sichergestellt werden, dass die übertragenen Daten keinerlei Spuren hinterlassen. So gewährleistet NordVPN seinen Kunden die höchstmögliche Sicherheit und Anonymität.

In welchen Ländern besitzt NordVPN Server?

Derzeit umfasst das Angebot von NordVPN mehr als 3400 Server, die auf der ganzen Welt verteilt sind. Die Server liegen in über 61 verschiedenen Ländern, sodass man mit NordVPN viele verschiedene Dienste aus aller Welt entsperren kann. Außer der Antarktis wird jeder Kontinent von den Servern von NordVPN abgedeckt.

Die VPN-Server befinden sich in Südafrika, Indien, Türkei, Israel, Vereinigte Arabische Emirate, Ägypten, Australien, Singapur, Japan, Hong Kong, Neuseeland, Russland, Taiwan, Indonesien, Malaysia, Südkorea, Vietnam, Thailand, Vereinigtes Königreich, Niederlande, Deutschland, Frankreich, Schweden, Schweiz, Dänemark, Belgien, Norwegen, Spanien, Italien, Finnland, Österreich, Tschechische Republik, Luxemburg, Rumänien, Polen, Russland, Estland, Ungarn, Bulgarien, Kroatien, Lettland, Portugal, Island, Albanien, Ukraine, Bosnien und Herzegowina, Mazedonien, Moldau, Zypern, Georgien, Griechenland, Irland, Serbien, Slowenien und den USA.

Speichert der Provider Logfiles?

Nein, NordVPN verspricht seinen Nutzern, keinerlei Daten oder Informationen zu speichern und somit auch keine Logs zu führen. Das bedeutet, dass die Betreiber auch in Folge von gerichtlichen Beschlüssen nicht in der Lage sind, Auskünfte zu erteilen, weil sie die notwendigen Informationen nicht besitzen. Wer einen Blick in die Geschäftsbedingungen wirft, sieht aber, dass zahlreiche illegale Aktivitäten verboten werden. Bei der Bestellung darf der Nutzer außerdem überprüft werden, sofern der User verdächtig scheint. Allerdings werden alle Personendaten nur für die eigentliche Bestellung benötigt.

Wie ist die Preisgestaltung bei NordVPN?

NordVPN bietet drei verschiedene VPN-Pakete an: Simple, Standard und Best Offer. Die verschiedenen Tarife unterscheiden sich in der Laufzeit und im Preis. Hinter dem Simple-Angebot verbirgt sich ein Paket mit einer einmonatigen Laufzeit für 11,95 US-Dollar im Monat. Preiswerter wird es, wenn man sich für den Standard-Tarif entscheidet: Hier zahlt man nur 9 US-Dollar monatlich, weil das Paket eine sechsmonatige Laufzeit besitzt. So spart man insgesamt 25 Prozent. Am preiswertesten ist das Best Offer-Angebot mit einer zwölfmonatigen Laufzeit, denn es kostet nur noch 6,99 US-Dollar im Monat. Auf diese Art ist der größte Rabatt möglich.

Welche Zahlungsmöglichkeiten bietet NordVPN an?

Die verschiedenen Tarife von NordVPN können auf mehrere Arten bezahlt werden. Neben herkömmlichen Zahlungsmethoden wie PayPal und der Kreditkarte werden auch außergewöhnlichere Zahlungsmöglichkeiten angeboten. So kann zum Beispiel auch Webmoney oder Paysera für die Zahlung des ausstehenden Betrags verwendet werden. Darüber hinaus ist eine absolut anonyme Zahlung via Bitcoin möglich. Letzteres dürfte gerade für Internetnutzer interessant sein, die nach einem VPN-Provider suchen, der ein hohes Maß an Anonymität bietet oder die von den Vorteilen einer Bitcoin Credit Card profitieren wollen.

Wie hoch ist die Verbindungsgeschwindigkeit des Anbieters?

Nach eigenen Angaben haben die Betreiber von NordVPN viel Geld in die Architektur und die Server investiert, um den Kunden die maximale Geschwindigkeit bei aktiver VPN-Verbindung zu bieten. Eine bewusste Drosselung der Verbindungsgeschwindigkeit erfolgt demnach nicht. Auf diese Art und Weise sollen lange Ladezeiten oder Aussetzer beim Streaming vermieden werden. Daher eignet sich NordVPN sowohl zum Freischalten diverser Streaming-Dienste als auch zum schnellen Downloaden großer Datenmengen. Selbstverständlich hängt die tatsächliche maximale Geschwindigkeit aber immer von der aktuellen Auslastung der Server sowie der Entfernung zwischen User und dem gewählten VPN-Server ab.

Gibt es bei NordVPN ein Downloadlimit?

Bei keinem der NordVPN-Tarife wird das Datenvolumen begrenzt, sodass es kein Downloadlimit gibt. Das bedeutet, dass man unbegrenzt Daten aus dem Internet herunterladen und Videos oder Musik streamen kann.

Welche Protokolle werden für die Verschlüsselung verwendet?

Zur Verschlüsselung stehen bei NordVPN verschiedene Protokolle zur Auswahl. Man kann sich zwischen OpenVPN und L2TP/IPSec mit einer AES-256 Verschlüsselung sowie PPTP mit der MPPE-128 Verschlüsselung entscheiden. NordVPN bietet darüber hinaus eine doppelte VPN-Technologie, mit der die Daten nicht nur einmal, sondern zweimal verschlüsselt werden. Dadurch wird eine äußerst hohe Sicherheit gewährleistet.

Für welche Betriebssysteme sind Clients von NordVPN erhältlich?

Clients von NordVPN gibt es für nahezu alle internetfähigen Geräte wie Laptops, Smartphones, Tablets, Spielkonsolen und Router. Die Standard-Pakete ermöglichen es, bis zu sechs Geräte gleichzeitig mit dem VPN-Netzwerk zu verbinden. So kann man sowohl auf dem Laptop als auch auf dem Smartphone gleichzeitig mit einer sicheren VPN-Verbindung im Internet surfen. Die gängigsten Betriebssysteme wie Android, iOS, Windows, Mac und Linux werden daher unterstützt. Auf der Homepage von NordVPN findet man zahlreiche Tutorials, die beschreiben, wie die Clients auf den verschiedenen Systemen eingerichtet werden.

Bietet der Provider eine Geld-zurück-Garantie oder einen gratis Probe-Account?

Ja, NordVPN bietet eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie an und erstattet den Kaufpreis, wenn man sich innerhalb dieser Frist entscheidet, dass das Angebot des Dienstes doch nicht das richtige ist. Das gilt auch für Kunden, die mit Bitcoin zahlen. Außerdem bietet die Website eine kostenlose Testlaufzeit an. Neukunden können sich also einfach registrieren und den Dienst risikofrei ausprobieren.

Welche Möglichkeiten gibt es zur Kontaktaufnahme bei weiteren Fragen?

Auf seiner Website preist der Anbieter seinen freundlichen und netten Support an, der auf jede Frage die passende Antwort hat. Positiv fällt auf, dass der Support von NordVPN seinen Kunden 24 Stunden täglich und an sieben Tagen in der Woche mit Rat und Tat zur Seite steht. Die Kontaktaufnahme kann auf verschiedene Arten erfolgen. So hat man zum Beispiel die Möglichkeit, eine E-Mail zu schreiben, die in der Regel innerhalb von zwölf Stunden beantwortet wird. Außerdem kann der Kontakt via Facebook hergestellt werden.

Eine Service-Hotline steht leider nicht zur Verfügung. Allerdings gibt es bei NordVPN einen umfangreichen FAQ-Bereich. Bevor man sich direkt an das Support-Team wendet, sollte man immer dort vorbeischauen und überprüfen, ob die eigene Frage schon gestellt und beantwortet wurde. Sofern das nicht der Fall ist, lohnt sich eine Kontaktaufnahme zum Support-Team allemal. Bei der Installation des Clients helfen verschiedene Tutorials, die direkt auf der Website von NordVPN angeboten werden.

Gehe zu nordvpn.com
2 Bewertungen gesamt, mit 4.50/5 möglichen Bewertungspunkten. VPN Anbieter
Rezension schreiben über Nordvpn.com:

2 Leser-Berichte über “NordVPN.com – Nord VPN–Test & Erfahrungen”
  1. Michael Gloggnitzer, 30. März 2017
    90 90

    bis jetzt top, ein bissl wenig einstellungen und die ip geht mit chrome oder firefox (jetzt nimmer ;-)) raus – bin zufrieden – preis übrigens toll

  2. trayn, 4. Dezember 2016

    geld zurück + test zugang gibt es aber in der zwischenzeit