ExpressVPN im Test 2021 - schnell, sicher und anonym?

Stand: 12. Mai 2021

Für dich getestet: So schnell und sicher ist ExpressVPN wirklich ✓ Mit echten Rezensionen unserer Leser ✓ Lies in diesem Test alles über Features, Vor- und Nachteile des Anbieters

expressvpn.com Screenshot

Aktueller Deal:

49% sparen – 3 Monate Gratis aufs 12 Monats-Abo! (nur $6.67 / Monat)
Hier klicken!

ExpressVPN wird neben NordVPN vielerorts als einer der besten, schnellsten und sichersten VPN Dienste auf dem Markt angepriesen. Der VPN Anbieter hat neben guter Geschwindigkeit noch einiges mehr zu bieten.
Vorteile von ExpressVPN sind die zahlreichen Serverstandorte weltweit, alle wichtigen Protokolle einschließlich OpenVPN und eines kürzlich veröffentlichten, eigenen Protokolls namens Lightway, eigene Software Clients für alle gängigen Systeme sowie einen Non-Stop-Kundensupport, der wirklich schnell antwortet.
Ob der VPN Anbieter all das hält, was die Werbeslogans und eine lange Liste an Features versprechen, erörtern wir in diesem Testbericht.

Inhalte

Anmeldung und Download

Die Registrierung auf der Website ist einfach und erfordert lediglich die Eingabe einer E-Mail-Adresse sowie einer Zahlungsmethode.

Um den Grundstein für anonymes Surfen zu setzen, solltest du dich für die Bezahlung per Bitcoin entscheiden und eine anonyme E-Mail-Adresse verwenden.

Nachdem du die Bestätigungsmail erhalten und den Link darin geklickt hast, erhältst du deine Zugangsdaten und kannst ExpressVPN für dein gewünschtes Betriebssystem herunterladen.

Client-Software

Unabhängig davon, ob du ein unerfahrener User oder versiert im Umgang mit Computern bist, die Applikation von ExpressVPN ist übersichtlich gestaltet und dadurch sehr einfach in der Bedienung. Sie ermöglicht dir die schnelle Auswahl des Serverstandorts aus einer langen Liste an verfügbaren Servern. Der ExpressVPN-Client kann dir ebenso helfen, den besten Server für deinen Standort zu finden als auch das passende Protokoll für dein Endgerät auszuwählen.

Anwendung für Desktops und Mobilgeräte, Firmware für Router

ExpressVPN bietet eigene Clients für die Betriebssysteme Windows, Mac, Linux, Android (darunter auch Smart TVs/Anrdroid TV, Chromebooks) und iOS (iPhone/iPad, Apple TV), FireOS (Fire TV/Kindle Fire) sowie Firmware für Router von Linksys, Asus und Netgear.

Die mobile App für Android und iOS

Die ExpressVPN App für Smartphones und Tablets ist recht simpel aber optisch sauber aufgebaut und funktioniert auf Android und iOS. Neben den üblichen Ansichten für den Verbindungsaufbau und die Serverwahl gibt es noch ein paar Tools, die man über das Menü erreichen und nutzen kann.
Verbindet man sich unter iOS mit einem Server, wird die Verbindung stets aufrecht erhalten bzw. erneuert, sobald das Gerät wieder aus dem Standby Modus geholt wird. Während der Nutzung des iPhones oder iPads besteht offenbar immer eine VPN Verbindung. In unserem Test hat sowohl der Versand als auch der Empfang von E-Mails und Nachrichten über verschiedene Messenger problemlos funktioniert, ebenso wie Musik-, Video- und Livestreams und natürlich auch das Surfen über verschiedene Webbrowser.

Tools und Features der ExpressVPN App im Test

Wenn du dich ins Menü begibst und den Punkt „Tools“ auswählst, erscheint ein Untermenü mit einigen hilfreichen Werkzeugen.

  • IP-Adressen-Checker
  • DNS-Leak-Test
  • WebRTC-Leak-Test
  • Passwortgenerator
IP-Adressen-Checker

Hier erfährst du mehr über deinen aktuell gewählten VPN Server oder, wenn du keine VPN Verbindung hergestellt hast, deine eigene. Darüber hinaus siehst du deinen Standort (z.B. Deutschland), bzw. deinen Pseudo-Standort, wie im Screenshot ersichtlich.

DNS Leak Test

Zeigt an, ob die Verbindung zum VPN Server unterbrochen und damit deine eigene IP kurz sichtbar war. Wie man im Screenshot sehen kann, ist auch der Support über den Live Chat nur eine Berührung entfernt. Eine hilfreiche Integration in der eigenständigen App, die über den Appstore von Apple (iOS) bzw. den Google Play Store (Android) erhältlich ist, und ständig aktualisiert wird.

WebRTC-Leak-Test

WebRTC steht für Web Real-Time Communication und ist eine Sammlung von standardisierten Technologien, mit der Webbrowser direkt miteinander kommunizieren können, ohne dass ein Zwischenserver erforderlich ist. Daraus resultieren schnellere Ladezeiten, die für flüssige Video-Chats und Live-Streaming sorgen und schnellere Dateiübertragungen ermöglichen.

Dieser Leak Test zeigt an, ob die Web Real-Time Communication sicher ist. In unserem Fall hat der Leak Test unter iOS nicht funktioniert. Wie sind deine Erfahrungen, mit diesem Tool?

Passwortgenerator

Sichere Passwörter sind auch heute noch für viele weniger versierte Nutzer ein böhmisches Dorf. Dafür gibt es in der ExpressVPN eine praktische Funktion, die dir absolut sichere, zufallsgenerierte Passwörter ausgibt.

Serverwechsel

ExpressVPN macht es einfach, sich mit allen seinen Benutzeroberflächen vom VPN zu verbinden und zu trennen – und Server zu wechseln.

Dazu klicken die Benutzer einfach auf eine Schaltfläche mit dem Power-Symbol, um die VPN-Verbindung ein- und auszuschalten, und wählen einen Server aus dem geografischen Navigationsmenü, um die beste Verbindungswahl zu treffen.

Es gibt sogar eine intelligente Standortfunktion, die automatisch den besten Verbindungsserver basierend auf einem Algorithmus auswählt, der Faktoren wie Downloadgeschwindigkeit, Latenzzeit und Entfernung berücksichtigt.

Network Lock schützt vor Leaks

In bestimmten Situationen ist die ständige Nutzung eines VPNs eher ein Muss als eine nette Bonusfunktion. Denke an repressive Regime, Aktivismus und Browsing-Aktivitäten, die einfach unter Verschluss gehalten werden müssen, gegenüber ISPs und Regierungszensoren. Das Feature Network Lock ist ExpressVPNs Kill Switch in der Desktop App. Es blockiert automatisch den Datenverkehr, wenn die VPN-Verbindung unterbrochen wird. Die Funktion ist standardmäßig aktiviert, was neuen Benutzern zusätzliche Sicherheit gibt.

Split-Tunneling

Split-Tunneling ermöglicht dir frei zu bestimmen, welche Anwendungen mit VPN ins Internet müssen und welche nicht. Da VPNs tendenziell zu einer leichten Verlangsamung der Übertragungsgeschwindigkeit führen, wollen viele Benutzer selbst bestimmen, welche Apps den VPN Tunnel nutzen sollen.

ExpressVPN bietet diese Funktion sowohl auf Geräte- als auch auf Routerebene. Das bedeutet, dass Benutzer angeben können, welche Geräte, Gerätetypen oder Anwendungen sich über ein VPN verbinden. Möchtest du, dass Desktop und Laptop direkt mit dem Internet ohne VPN verbunden werden, aber der gesamte Traffic deine Multimedia-Zentrums über einen Server im Ausland – z.B. den USA – läuft? Mit der Split-Tunneling-Funktion von Express VPN ist dies problemlos möglich.

Speedtest

Jeder langjährige VPN-Nutzer wird mit Websites vertraut sein, um wichtige Parameter der Internetverbindungsgeschwindigkeit zu testen, wie z.B. speedtest.net. Die Kenntnis der Download-Geschwindigkeit, Upload-Geschwindigkeit und Latenzzeit, die ein VPN-Server erreicht, ist entscheidend für eine optimale Leistung unter verschiedenen Browsing-Bedingungen.

Während eine hoher Downstream für Multimedia-Streaming wie Netflix wichtig ist, wird ein starker Uplink benötigt, um große Dateien schnell hochzuladen oder in einem P2P-Netzwerk zur Verfügung zu stellen.

ExpressVPN bündelt diese Funktionalität direkt in der Benutzeroberfläche. Das Tool „Speed Test“ fragt alle Server in seinem globalen Netzwerk vom Verbindungspunkt aus ab und ordnet sie nach Latenz, Download-Geschwindigkeit und einem „Speed-Index“ (einer Zusammenfassung der beiden). Die Funktion ist für die Windows-, Mac- und Android-Versionen der App verfügbar.

Weitere Einstellungen

  1. Starten des Programms beim Systemstart. Dies ist ideal für Benutzer, die die VPN-Verbindung ständig nutzen möchten.
  2. Verbindung mit dem zuletzt verwendeten Server beim Neustart des Programms.
  3. Nur die DNS-Server von ExpressVPN verwenden, während eine aktive Verbindung besteht.

Browser-Addons

Weiterhin bietet der VPN-Dienst jeweils eine Browser Erweiterung für Firefox und Chrome, die nicht nur Browser-Proxyserver, sondern auch ein Frontend für die gesamte Desktop-Software umfassen. Um diese Erweiterungen zu aktivieren, musst du daher auch die Software von ExpressVPN installieren.

Manuelle VPN Konfiguration

Selbstverständlich ist auch die manuelle Einrichtung auf allen kompatiblen Geräten wie Smart TVs, Windows Phones, Blackberry sowie Spielekonsolen wie PlayStation, XBox und Nintendo Switch möglich, um auch ohne native App den sicheren Zugriff auf das Internet zu ermöglichen.

Gleichzeitige Verbindungen

Du kannst immer bis zu 5 Geräte gleichzeitig mit deinem ExpressVPN Account verbinden (einschließlich virtueller Maschinen) und somit auf diesen Geräten sicher über VPN surfen. In unserem Test hat das gleichzeitige Nutzen auf fünf Endgeräten problemlos funktioniert – darunter u.a. ein Android-TV sowie -Smartphone, ein Windows PC und zwei iOS Geräte.
Durch die gleichzeitige Verbindungsunterstützung ist es mit ExpressVPN möglich, die gesamte Familie über eine Router-Installation vor Geolokalisierung zu schützen und dennoch 5 gleichzeitige Verbindungen ins Internet, während der Arbeit und unterwegs, zu nutzen.
Diese Art von Vielseitigkeit macht es zur perfekten Wahl für Kunden, die es als eine „always on“-Funktionalität für zu Hause oder im Büro einführen möchten, beispielsweise um gleichzeitig im Kinderzimmer zu Streamen und nebenan im Home-Office zu arbeiten.

Servernetzwerk

ExpressVPN bietet mehrere Tausend Server in 94 Ländern, verteilt auf viele Teile der Erde. Die Verbindungsgeschwindigkeiten waren in unseren Tests meistens ausgezeichnet, ExpressVPN hält also, was der Name verspricht: hohe Geschwindigkeiten. Der Dienst bietet eine unbegrenzte Bandbreite ohne jegliche Geschwindigkeitsbeschränkungen, eignet sich also auch für umfangreiche Down- und Uploads.

Du findest im Servernetzwerk neben den gängigen Standorten auf der ganzen Welt auch andere Länder, die eher als Exoten in gelten. Die Vielfalt der VPN-Standorte erinnert an Anbieter wie HideMyAss! (HMA).

15.000+ IPs verteilt auf 3.000+ Server bieten zudem eine hohe Flexibilität in allen Belangen und ermöglichen stets gute Performance, da sich die Serverlast auf sehr viele Schultern verteilen lässt.

Die Server-Informationsseite bietet dem Anwender umfassende Informationen darüber, welche Protokolle jeder Server verarbeiten kann und – in vielen Fällen – in welchen Städten die Server aufgestellt sind.

Filesharing

Peer-to-Peer-Software wie BitTorrent macht die Übertragung großer Dateien zwischen Benutzern schnell und einfach. Allerdings erlauben nicht alle VPN Anbieter einen solchen, häufig für illegale missbrauchten Datenverkehr auf ihren Servern. Während einige P2P-Aktivitäten ganz verbieten, erlauben andere sie nur auf einem bestimmten Pool von Servern.

Glücklicherweise hat ExpressVPN traditionell einen freizügigeren Ansatz gewählt. Die Online-Aktivitäten der Benutzer wird von ExpressVPN weder überprüft noch deren Legalität in Frage gestellt. Nachprüfen kann das dank der nicht vorhandenen Logfiles dann hoffentlich auch niemand.

Sicherheit und Datenschutz

ExpressVPN hat seinen Sitz auf den Britischen Jungferninseln, einem souveränen Überseegebiet des Vereinigten Königreichs. Das Unternehmen ist weder verpflichtet, die Regeln der US-Datenspeicherung noch die Gesetze und Vorschriften der EU einzuhalten.

No-Logs-Policy

Sie sind nicht verpflichtet ihre Daten an irgendeine Regierung weiterzugeben. Der Anbieter zeichnet keinerlei Traffic-Logs auf, sammelt lediglich minimale Informationen über die Nutzung seiner Dienste. Diese Daten werden verwendet, um technische Probleme zu identifizieren und zu beheben, können aber weder dich noch dein Online-Verhalten identifizieren.

Es werden auch keine sogenannten Connection Logs mehr geführt: Der Anbieter speicherte früher die ursprüngliche IP-Adresse des Nutzers, den gewählten Server, das generierte Datenvolumen sowie den Zeitpunkt der Verbindungsherstellung und –trennung. Seit einiger Zeit ist ExpressVPN jedoch auf eine „No Logs“ Policy umgestiegen. ExpressVPN gibt keine Daten seiner Kunden an Dritte weiter. Mehr VPN Anbieter ohne Logfiles. Damit eignet sich ExpressVPN für jeden, der ohne überwacht zu werden auf Pornoseiten oder Virtual Reality Seiten surfen will – aber ebenso für Menschen, die sich vor staatlicher oder provater Überwachung schützen will.

Verschlüsselung

Das Unternehmen verschlüsselt mit AES-256-Chiffre, RSA-4096 Handshake und SHA-512 HMAC-Authentifizierung, was eine extrem solide Verschlüsselung ist.

Anonyme Bezahlung

Darüber hinaus erlaubt ExpressVPN die Bitcoin-Zahlung, was ein weiteres Plus beim Thema Datenschutz und Anonymität im Internet ist. Es ist auch wichtig zu beachten, dass ExpressVPN auf der Basis von gemeinsamen IP-Adressen funktioniert, die sich viele anonyme User mit dir teilen.

ExpressVPNs-Server wurden 2019 von PwC geprüft, um die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen zu bestätigen.

Kundendienst

Du kannst Antworten auf deine Fragen per E-Mail, Supporttickets oder Live-Chat erhalten. Die schnellste und zuverlässigste Option ist definitiv der Live-Chat, der allen Benutzern rund um die Uhr zur Verfügung steht und eine gute Alternative zur klassischen E-Mail darstellt. Während unserer Recherchephase für diesen ExpressVPN Testbericht haben wir festgestellt, dass der Live Chat die schnellste Möglichkeit, an den Kundendienst heranzutreten, bietet.

Viele Lösungen für häufige Probleme findest du auch im FAQ-Bereich, sowie in den Tutorials des Anbieters oder hier bei uns auf dieser Seite.

Zögere nicht, dich an den ExpressVPN Kundendienst zu wenden, da er immer hilfsbereit ist.

Preise

ExpressVPN hat drei Pakete im Angebot, die sich nur in der Laufzeit unterscheiden. Alle enthalten die selben Funktionen und Features. Die Laufzeit kann einen, sechs oder 12 Monate betragen. Du erhältst auf alle Tarife Rabatte, deren Laufzeit länger als einen Monat beträgt. Dafür wird der gesamte Betrag für die Laufzeit zu Beginn fällig, wie das auch bei anderen Anbietern üblich ist.

  • Aktuelles Angebot: 49% Ersparnis! Nur $99.95 für 15 Monate
  • Laufzeit 12 Monate: $8.32/Monat (gesamt $99.99)
  • Laufzeit 6 Monate: $9.99/Monat (gesamt $59.95)
  • Laufzeit 1 Monat: $12.95/Monat

Zwar gibt es keine kostenlose Testversion, jedoch bietet dir ExpressVPN eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie um bei Nichtgefallen die Reissleine ziehen zu können. Den hohen Preis solltest du nur für die ersten Monate in Kauf nehmen, um herauszufinden ob ExpressVPN für dich der beste Anbieter ist. Um Geld zu sparen, solltest du schließlich auf eine langfristige Vertragslaufzeit umsteigen.

Bezahlt werden kann bei ExpressVPN mit folgenden Mitteln: Kreditkarte, Paypal, Bitcoin, Alipay, UnionPay, iDeal, Klarna, WebMoney, GiroPay, Yandex, Interac, mint, OneCard, sofort

Fazit

Der Anbieter ExpressVPN punktet mit einer Vielzahl an Funktionen, der Möglichkeit vollkommener Anonymität dank Bezahlung mit Bitcoin sowie einem riesigen Angebot an Servern und IP Adressen, verteilt auf der ganzen Welt. Die einfache Bedienung der App und die hohe Sicherheit der Verbindungen rechtfertigt einen vergleichsweise hohen Preis. Deine Daten sind bei diesem Anbieter sicher, denn die Gerichtsbarkeit und der Firmensitz von Express VPN befindet sich auf den britischen Jungferninseln.

In unseren Geschwindigkeitstests hat ExpressVPN seinem Namen alle Ehre gemacht und schränkte die Up-/Downloadrate in unseren Stichproben kaum ein.

Im Vergleich zu alternativen Anbietern wie Cyberghost VPN und Surfshark liegt dieser VPN-Anbieter im Preis etwas höher, bietet dafür aber Vorteile wie exzellenten Schutz und funktioniert ausgezeichnet für das umgehen von Blockaden sowie Streaming.

Auch unsere Leserschaft ist weitestgehend zufrieden, was sich auch auf anderen Bewertungsportalen so wiederspiegelt.

Da das ExpressVPN Angebot eine Geld-zurück-Garantie umfasst, kann man den VPN Anbieter getrost 30 Tage nutzen und einem ausgiebigen Test unterziehen um sich in ruhe alles ansehen und entscheiden zu können, ob alles so funktioniert wie angepriesen.

Wir empfehlen ExpressVPN ohne Einschränkungen.

Go to ExpressVPN
Beschreibe uns deine Erfahrungen mit Expressvpn.com

27 Leser-Berichte über “ExpressVPN im Test”
  1. Wernerrr, 15. November 2019

    Bin gerade daran, ein vpn auszusuchen, doch immer wieder bin ich auf unglaublich höhe Preise gestoßen. Wenn ExpressVPN kein bedeutendes Vorteil gegenüber NordVPN hat, dann wieso ist dieser so kostenintensiv? Nämlich ist Expressvpn fast dreimal so teuer wie Nord. Daher neige ich eher dazu, mir einen anderen Anbieter zu überlegen.

  2. admin, 6. Februar 2019

    Nein, die IP Adresse ändert sich normalerweise nur, wenn du deinen Router neu startest oder der Router eine neue Verbinung zum ISP (Internet Service Provider) aufbaut. Das passiert bei manchen ISPs automatisch alle 24 Stunden.

  3. Rawwen, 2. Januar 2019

    Also jene Kunden die Englisch sprechen und schreiben können sind hier klar im Vorteil! Für alle Anderen wirds wohl schnell kniffelig um es einmal vorsichtig auszudrücken. Ein mehrsprachiger Support wäre von Vorteil und auch umsetzbar. Des weiteren Anleitungen in der jeweiligen Sprache… Schaade… und, woran liegts? Was mir hier bei den Rezensionen auffällt ist, dass auch Expressvpn so seine Tücken bekommen kann. Viele wissen z.B. nicht wie Sie den Dienst wieder kündigen können und Andere haben trotz Spitzenanbindung und Servervielfalt Verbindungsprobleme. Nun kann man das sicherlich nicht Verallgemeinern, sollte aber immer damit rechnen! Wer sich dann nur noch mit Händen und Füssen verständigen kann… na ja..
    Noch etwas: paypal kommt immer öfter durch dubiose Praktiken und nicht selten durch PayPal selbst in Verruf und immer mehr bekommen bei Online- Überweisungen ihre Zweifel auch, weil für diese vielgerühmte Sicherheit der unterschiedlichen Pay, bzw. Bankenbezahlsysteme schon lange keiner mehr die Hände ins Feuer legt…

    Bevor ich von meiner Seite diesen Dienst ordere (wofür sogar ein echtes Interesse vorhanden ist) sollten jedoch noch ein paar Ablaufoptimierungen (o.g.) durchgeführt werden…

    Ansonsten überzeugt mich diese VPN Software voll und ganz,- das nur zur Rettung der Ehre… was auch am Ende 5 Sterne bedeutet.

  4. Carame, 2. Oktober 2018

    Ändert sich die IP-Adresse bei jedem Browser-Neustart ?

  5. Yasim, 26. Juli 2018

    Ich habe ExpressVPN genutzt, da ich während der WM auf einer Dienstreise in Amerika war. Ansich war ich ganz zufrieden, auch wenn die Downloadgeschwindigkeit relativ unkonstant und hin und wieder sehr niedrig war.

    Da ich aber nach der Dienstreise keine Verwendung mehr für ExpressVPN habe, hatte ich es bewusst nur für einen Monat erworben. Einen Monat später war ich dann relativ verwundert, da nochmals der gleiche Betrag abgebucht wurde. So habe ich in meinen Kontoeinstellungen nach länglichem Suchen die Option „Verlängert sich automatisch“ gefunden, die in recht kleiner Schrift irgendwo stand, und diese ausgestellt. Nach dem Ausstellen wurde daraus nun die sehr große, blau hinterlegte und definitiv nicht zu übersehende Schaltfläche „Verlängert sich automatisch ON“.

    Der Anbieter hofft damit also definitiv, dass man mindestens einmal vergisst, die automatische Verlängerung zu deaktivieren, und somit ungewollt weiter zahlen muss. Wie unteren Kommentaren zu entnehmen ist, läuft es für ExpressVPN scheinbar manchmal sogar „noch besser“ und Kunden wissen gar nicht, wie man ExpressVPN wieder los wird.

    Ich würde deswegen insgesamt davon abraten.

  6. Malwine, 11. März 2018

    ich bin seit zwei Jahren mit ExpressVPN unterwegs. Ich bin voll zufrieden: leichte Anmeldung, vernünftiger Preis und eine excellente superschnell Hotline. Braucht man aber ganz selten wenn man erst einmal angemeldet ist, denn es funktioniert im allgemein absolut stabil und eben schnell. Diese Riesen Auswahl von Servern in so vielen Ländern und die Tatsache, dass keinerlei Daten gespeichert werden, ist ausgezeichnet. großartige besondere Einstellmöglichkeiten braucht man eigentlich nicht. Die vorgewählten Services sind absolut ausreichend und fachgerecht konfiguriert.

  7. Thomas, 22. Februar 2018

    Kann man VPN Express auch zum anonym mailen verwenden? Weiß das jemand?

  8. BauTho, 28. Dezember 2017

    Leideer gibt es Probleme beim Senden von E-mails.
    Der letztendliche Ratschlag nach eingen testen, jeweils die Verbindung zu deaktivieren???

  9. Karsten Wagner, 15. Mai 2017

    Also drücken Sie einfach auf die 30Tage Geld zurück Link in der Einstellung,dann können Sie in Ihren Account und rechts oben steht outomatische Verlängerung ändern das war es.Oder Sie senden eine Mail an das Support Team ganz einfach.Express ist der beste Dienst in diesem Bereich und die Kritik einiger sind völlig unbegründet.Das Team ist das Beste und sehr ehrlich!!!

  10. Harald Ulbrich, 14. Mai 2017

    Ich habe mit der Hotline gechattet, ich wusste auch nicht, das es Googel Play Store überhaupt gibt und dass man dort die App runterladen kann. Ich habe es bei Windows mit
    der Windows Software gemacht, und bei Android funktionierte das nicht, ich wurde immer auf die Bezahlseite geleitet, hatte aber schon bezahlt. Auf Englisch mit der Hotline chatten muß man schon können, die sind von den British virgin islands. Ich bekam aber eine schnelle und klare Auskunft. Für die Anmeldung reicht dann Email-Adresse und das Passwort, das man vorher gewählt hatte.

  11. Hagen, 7. Mai 2017

    Funktioniert Amazon Prime mit diesem Anbieter im Ausland?

  12. Massa, 13. April 2017

    Hi ich möchte den Express VPN Kündigen und weiß nicht wie das geht. Habe das für einen Monat gebucht und es wird schon zum 3ten mal abgezogen. Ich habe einen Iphone 6.

    Der VPN ist gut aber das die Abo Politik so undurchsichtig ist finde ich nicht gut.

    Bitte um Hilfe!

  13. Bahman Rad, 16. Januar 2017

    I try many times to contact Express VPN, but only in the first month was friendly. now is inpossible to contact Express VPN.
    I can contact only one PC, it is inpossible to contact my cell phone or other PC.

  14. Albert, 31. August 2016

    Hallo, ich möchte nach meinem Urlaub Express VPN wieder kündigen. Hab keine Ahnung was ich da tun muss. Wer kann mir helfen.
    Danke

  15. Ralf, 8. August 2016

    Habe mir heute einen Monatsaccount zum Testen zugelegt und gleich was vermasselt indem ich bei der Anmeldung eine falsche Mailadresse hinschickte. Ich verband mich darauf mit dem Livechat und bekam sofort einen sehr guten Support. Was auch immer: Obwohl ich eine falsche Mailadresse hinschickte konnte ich zum Glück den Aktivierungscode sichern und mich mit meinem Linuxrechner problemlos verbinden. Die Server funktionieren tadellos und sogar mit dem Malaysia Server bin ich flott unterwegs. Ich fragte ob wirklich NICHTS geloggt wird was man mir bestätigte. Es werden auch ausschließlich Dedicated Server verwendet und keine VPS Server was die Sicherheit erhöht.
    Die Verschlüsselung ist auch stark und das in die Kritik geratene SHA1 wird nicht zur Authentifizierung verwendet: Cipher ‚AES-256-CBC‘ initialized with 256 bit key Encrypt: Using 512 bit message hash ‚SHA512‘ for HMAC authentication Das einzige was man verbessern könnte: Statt Control Channel: TLSv1.2, cipher TLSv1/SSLv3 DHE-RSA-AES256-GCM-SHA384, 2048 bit RSA. Vielleicht sollte man 4096 bit Schlüssellänge verwenden…Dürfte aber trotzdem so noch passen.
    Zahlen kann man mit Bitcoins was ich gut finde. Mir gefällt dieser Anbieter sehr und ich denke dass ich nach Ablauf des Monats einen Jahresaccount abschließen werde.

  16. Harald Lehmann, 3. Juli 2016

    Einfach Spitze, habe jetzt in Japan damit privat das 4tel Finale gesehen. Vorher das Programm hier in Japan heruntergeladen und installiert.
    Funktionierte auf dem IPad und dem PC einwandfrei.
    Selbst wenn man nujr wenig Englisch kann,so macht das nichts, da vieles selbsterklärend ist.
    Kann ich nur empfehlen und es ist seinen Preis wert.

  17. Joachim Ott, 11. Mai 2016

    Ich weiss nicht seit wann, aber bei denen kann man auch mit BitCoin bezahlen.

  18. Kunde, 9. Februar 2016

    Wir nutzen Express VPN seit einem halben Jahr in China. Der Dienst ist hervorragend, auch mobil:

    ***Zugang zum Dienst einfach, Angebot abhängig von Nutzerzahl, upgrade problemlos
    ***Serverwechsel (kann nötig sein zu bestimmten Tageszeiten je nach Nutzerzugriff) kein Problem, auch gibt es genug davon – irgendeiner läuft immer
    ***Streamings ruckelfrei und in HD. Serverwechsel problemlos: Netflix, amazon-Prime genauso wie itunes (apple music, movies) oder Live Streams (Super Bowl gestern: grandios!)
    ***Hotline via Chat problemlos erreichbar, freundlich, kompetent

    Ich werde nun sicherheitshalber noch einen zweiten VPN-Dienst testen, für alle Fälle (Eingriffe der chinesischen Zensur in die backbones, zum Beispiel anlässlich der Explosione in Tianjin 2015) und dann hier berichten. Mit Torguard (siehe meine Rezension dort) war ich nicht zufrieden.

    Vielen Dank für diese Seite. Sie hilft mir außerordentlich dabei, hier in China ein Leben mit dem freien Internet zu führen.

  19. Roland, 26. Dezember 2015

    Schlecht!

    Im Gegensatz zum Namen, habe ich keine schnelle Anbindung ins Netz bekommen. Egal welchen Server ich auswählte.
    Habe mich dann wieder IPVanish zugewandt, bei denen ich vollen VDSL Speed habe.
    Ob ich das Geld zurück bekommen habe, weiß ich jetzt gar nicht. Benatrwgt hatte ich es.

  20. Kundegewesen, 11. September 2015

    Warnung Test ExpressVPN!
    Habe 50€ gezahlt, dann musste ich feststellen, dass nur noch 3-5Mb/s übertragen wurden. Vorher hatte ich im Test bis zu 10 via SSL Betrieb.
    SSL funktioniert nicht aber nicht, denn nach dem Installieren wurde irgendwas am Dienst verpfuscht, so dass ich kein L2P, PPTT, SSL Protokoll nutzen konnte. Geld gleich am 1ersten Tag zurück gefordert, aber da antworteten ständig nur Mail, Chat, Bots und keine echter Support ist auf irgendwas eingegangen. Selbe trifft auf den angeblichen life chat zu. Nichts ist da echt. Account wurde das subsciption entfernt, als hätte ich nie etwas bezahlt. Geld habe ich natürlich nicht wieder gesehen.

  21. Marie Luise Lagger, 5. September 2015

    Hi

    I have a question. Could I stream Swiss Television via expressvpn in Ireland?

  22. Peter, 9. August 2015

    Vllt der beste VPN Anbieter … ich nutze es um aus dem Ausland auch meine Prime Filme bei Amazon anschauen zu können. Sooo schnell dass sogar HD Filme ohne Unterbrechung abgespiemt werden. Keine versteckte Kosten.

  23. Gerhard, 12. Juli 2015

    Super Apps auf Laptop und Smartphone. Funktioniert bestens. Ich bin seit zwei Jahren Kunde bei ExpressVPN.

  24. Steve Stiffler, 15. Juni 2015

    Kann ich überhaupt nicht nachvollziehen, die anmeldung ist superleicht – könnt ihr kein englisch?? Auch die Geld zurück Garantie hat wunderbar hingehauen bei mir – ich war im Mai auf Elba und wollte Amazon Prime Video gucken, hab mir ExpressVPN geholt und nach 3 wochen Urlaub einfach gekündigt, nach ca. ner Woche hatte ich das Geld wieder in meinem Paypal account. Streaming war auch flott, trotz relativ lahmen INet in der Fewo, für 720p Filme locker ausreichend.

    Was da kompliziert sein soll check ich echt nich, manche leute sind auch für alles zu doof 🙂

  25. Andreas Klausner, 31. Mai 2015

    Schlecht da man sofort an einen Vertrag gebunden wird. Anmeldung zu schwer kaum Infos und Probleme bei der Anmeldung . Kann man nicht empfehlen.
    Gruss Andy

  26. DicHollyday, 23. Mai 2015

    Schlecht !!!
    Problematische Anmeldung . Viel zu kompliziert . Man muss gleich ein Abbo abschliessen und auch alles andere zu kompliziert . Nicht zu empfehlen.

  27. Klaus Moritz, 26. April 2015

    Hallo zusammen,
    habe ExpressVPN getestet und nicht die erwatete Netzgeschindigkeit bekommen die ich erwartet habe.
    Mein jetziger Anbieter PureVpn hat die gleiche Netzgeschwindigkeit nähmlich magere 1,6Mbit/sec. Es kann sein das eine falsche Einstellung vorgenommen habe. Über die Verbindung KD habe ich 5,91Mbit/sec Download Geschwindigkeit. Sobald ein VPN Tunnel dazwischengeschaltet wird sinkt die Geschwindigkeit. Ich schätze aber das liegt an KD. Aber das nur am Rande. Da ich festgestellt habe das die ExpressVPN Verbindung auch nicht schneller läuft habe ich versucht die „30 Tage Geld-zurück-Garantie“ in Anspruch zu nehmen. Bis zum heutigen Tag habe ich mein Geld nicht zurückbekommen. Ich habe den Support mehrere Male angeschrieben und immer als Anwort bekommen das Geld würde zurück gezahlt aber es nicht nichts passiert und das bei einem Jahresabo.
    Die 30 Tage Geld zurückgarantie ist ein Fake. Vorsicht !!! Diesn Anbieter kann man Vergessen!!!!!!! Finger Weg!!!!!!

Alle Kommentare zeigen