Tor vs VPN – Vorteile und Nachteile

306px-Tor-logo-2011-flat.svgDas Tor-Netzwerk anonymisiert die IP-Adresse von Internetnutzern durch die Verwendung von Proxy-Servern, die nacheinander in Reihe geschaltet sind. Dabei baut der Rechner des Nutzers nur eine Verbindung zum ersten Proxy-Server innerhalb des Tor-Netzwerkes auf. Im Anschluss werden die zu übertragenden Daten durch Tor mit einer anderen IP-Adresse an den nächsten Proxy-Server weitergeleitet. Die Betreiber von Webseiten sind daher nicht in der Lage, die Identität eines Internetnutzers anhand seiner IP-Adresse zu ermitteln. Den Client um Tor zu nutzen gibt es kostenlos auf www.Torproject.org.

Alternative zu TOR gesucht? Sie dir die Top 3 VPN Anbieter hier an.

Um das Tor-Netzwerk verwenden zu können, muss eine Software auf dem Benutzerrechner installiert werden, die eine Verbindung mit dem Tor-Netzwerk herstellt. Die graphische Benutzeroberfläche für eine intuitive und einfache Bedienung durch den Nutzer hat den Namen Vidalia. Sie wird entweder einzeln oder im Tor Browser Bundle installiert. Gerade für unerfahrene Nutzer ist es empfehlenswert, das Bundle zu verwenden, da es zusätzlich zu der Benutzeroberfläche noch eine Firefox-Version mitbringt, die im Hinblick auf die Sicherheit optimiert wurde.

Tor-onion-network

Durch die Verwendung des Tor-Firefox wird nicht nur die IP-Adresse versteckt, sondern durch Add-Ons wie HTTPS-Everywhere oder NoScript eine zusätzliche Sicherheit ermöglicht. Zudem läuft die Internetsuche über sichere Suchmaschinen wie Startpage oder Duckduckgo ab. Die Bedienung der Tor-Software ist denkbar einfach: Um sicher und anonym im Netz unterwegs zu sein, ist nur ein Mausklick notwendig. Tor öffnet dann die Vidalia-Oberfläche, verbindet sich automatisch mit dem Tor-Netzwerk und lädt die für das Tor-Netzwerk angepasste Firefox-Version.

Ebenso schnell kann die Verbindung zum Tor-Netzwerk auch wieder getrennt werden. Wenn sich ein Benutzer vom Tor-Netzwerk trennt, funktioniert der Tor-Firefox jedoch nicht mehr. Daher ist es ratsam, zusätzlich eine normale Firefox-Version oder einen anderen Browser zu installieren, damit das Tor-Netzwerk nur bei Bedarf verwendet werden kann.

Wenn über das Tor-Netzwerk gesurft wird, dann wird die Internet-Bandbreite stark reduziert. Ein flüssiges normales Surfen ist aber weiterhin möglich. Bei großen Down- und Uploads hingegen sowie bei Video-Streaming und Filesharing fällt die Geschwindigkeitsreduktion sehr auf, sodass eine Verwendung des Tor-Netzwerkes für derartige Anwendungsfälle nur bedingt zu empfehlen ist.

Der durch das Tor-Netzwerk erzielbare Sicherheitsfaktor ist sehr hoch, da die IP-Adresse des Nutzers so versteckt wird, dass ein Nachvollziehen kaum möglich ist. Das Tor-Netzwerk weist allerdings insofern ein Sicherheitsrisiko auf, dass es theoretisch möglich ist, den Datenverkehr der einzelnen Proxy-Server abzuhören. Diese Tatsache liegt im Prinzip von Tor begründet. Jeder Nutzer hat die Möglichkeit, seinen eigenen Rechner auch als Proxy-Server bereitzustellen.

Daher können aber prinzipiell auch Abhörinstitutionen am Tor-Netzwerk teilnehmen, damit sie auf die übermittelten Daten zugreifen können. Diese Anfälligkeit von Tor wurde von einem Hacker im Jahre 2007 demonstriert. Es empfiehlt sich daher, bei sensiblen Daten immer eine durch HTTPS oder SSL verschlüsselte Verbindung zu verwenden, um eine erhöhte Sicherheit zu erzielen. Allerdings ist es technisch auch möglich, SSL-Verbindungen zu entschlüsseln. Gerade seit dem Heartbleed Bug.

411px-Heartbleed.svgIm Gegensatz zu der stark gedrosselten Bandbreite bei Verwendung des Tor-Netzwerkes kann bei den meisten VPN-Anbietern eine deutlich höhere Internet-Geschwindigkeit erzielt werden. Ein weiterer Nachteil von Tor gegenüber VPN besteht darin, dass einige Anbieter von Internetdiensten automatisch nach Tor-Verbindungen suchen und diese blockieren, damit die Nutzer es schwieriger haben, sich über das Tor-Netzwerk mit den entsprechenden Seiten zu verbinden. Diese Praktik wird insbesondere in China immer häufiger durchgeführt, um zu verhindern, dass Nutzer durch die Verwendung von Tor die Internetzensur umgehen.

Die Top 3 VPN Alternativen zu Tor

Zum Anbieter
VPN Anbieter: cyberghostvpn.com – Cyber Ghost VPN – Test & Erfahrungen
VPN Server:
Server in Ländern
Über IP Adressen
Clients für Windows, macOS, iOS, Android, Android TV, Amazon Fire TV/Stick
Zum Anbieter
VPN Anbieter: NordVPN.com – Nord VPN–Test & Erfahrungen
VPN Server: 3500+
Server in 61+ Ländern
Über IPs: 5000+ IP Adressen
Clients für Windows, Mac, Linux, Android, iOS
Zum Anbieter
VPN Anbieter: ExpressVPN.com – Express VPN– Test & Erfahrungen
VPN Server: 1000+
Server in 78 Ländern
Über 15.000+ IP Adressen
Clients für Windows, Mac, Linux, Android, iOS

Ein wesentlicher Vorteil des Tor-Netzwerkes gegenüber von VPN besteht darin, dass für Tor keinerlei Kosten anfallen, während die meisten VPN Anbieter kostenpflichtig sind. Dennoch wird die IP-Adresse so sicher anonymisiert, dass eine Zurückverfolgung kaum möglich ist. Zudem ist es aufgrund des verteilten Systems von Tor für Regierungen kaum möglich, das Tor-Netzwerk abschalten zu lassen.

Rezension schreiben