IP-Adresse ändern mit VPN

Es gibt verschiedene Gründe für den Wunsch, die eigene IP-Adresse zu ändern. Am häufigsten liegt der Wunsch wohl in einem Bedürfnis nach höherer Anonymität und Sicherheit im Internet begründet. Die Internetnutzer werden fast täglich durch neue Meldungen über die Vorratsdatenspeicherung im Internet und ungerechtfertigte Abmahnungen verunsichert.

Der Glaube an ein sicheres und anonymes Netz ist längst erschüttert. Demnach ist es kein Wunder, dass sich viele Menschen wünschen, nicht mehr mit ihrer eigenen IP-Adresse im Internet zu surfen. Auch die in vielen Ländern immer stärker zunehmende Internetzensur ist ein Grund für zahlreiche Menschen, eine andere IP-Adresse verwenden zu wollen. Gerade China ist dafür bekannt, dass soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter sowie auch viele Nachrichtenseiten von anderen Ländern vollständig gesperrt sind. Aber auch die Türkei gerät immer wieder durch neue Maßnahmen zur Internetzensur in die Schlagzeilen.

Aus welchen Gründen auch immer der Wunsch nach einer anderen IP-Adresse aufkommt, Virtual Private Networks (VPN) bieten die Möglichkeit, problemlos eine neue IP-Adresse anzunehmen. Denn wer VPN verwendet, verbindet sich zunächst mit einem VPN-Server eines entsprechenden Providers, der dann die eigene IP-Adresse durch eine andere IP-Adresse austauscht. Die VPN-Anbieter sind dadurch gekennzeichnet, dass sie meistens eine Vielzahl von Servern in unterschiedlichen Ländern bereitstellen.

Daher ist es möglich, durch die Nutzung von VPN zum Beispiel eine spanische IP-Adresse oder auch eine amerikanische IP-Adresse zu verwenden. So können in China oder in der Türkei lebende Menschen die IP-Adresse eines anderen Landes annehmen und somit in den Genuss eines freien und unzensierten Internets kommen.

Zusätzlich profitieren Nutzer von VPN auch noch von zahlreichen weiteren Vorteilen. Durch die Verwendung einer IP-Adresse aus einem anderen Land kann zum Beispiel die deutsche YouTube-Sperre ohne Probleme umgangen werden, sodass VPN-Kunden auf YouTube wieder alle Musikvideos ohne Einschränkungen ansehen können. Gleichzeitig besteht auch die Möglichkeit, ganz gezielt die IP-Adresse eines bestimmten Landes anzunehmen. So können die online verfügbaren Fernseh- und Radioprogramme der verschiedenen Länder freigeschaltet werden.

Ohne VPN-Nutzung sind diese Mediatheken aufgrund des Geo-Blockings nur innerhalb des jeweiligen Landes aufrufbar. Mit einer amerikanischen IP-Adresse können Internetnutzer beispielsweise Football- oder Eishockey-Spiele ansehen oder die neue Staffel der Lieblingsserie schon lange vor der Ausstrahlung im deutschen Fernsehen in der Originalsprache schauen.

Die Top 3 VPN Anbieter:

Zum Anbieter
VPN Anbieter: cyberghostvpn.com – Cyber Ghost VPN – Test & Erfahrungen
VPN Server:
Server in Ländern
Über IP Adressen
Clients für Windows, macOS, iOS, Android, Android TV, Amazon Fire TV/Stick
Zum Anbieter
VPN Anbieter: NordVPN.com – Nord VPN–Test & Erfahrungen
VPN Server: 3500+
Server in 61+ Ländern
Über IPs: 5000+ IP Adressen
Clients für Windows, Mac, Linux, Android, iOS
Zum Anbieter
VPN Anbieter: ExpressVPN.com – Express VPN– Test & Erfahrungen
VPN Server: 1000+
Server in 78 Ländern
Über 15.000+ IP Adressen
Clients für Windows, Mac, Linux, Android, iOS

Da jeder Nutzer in Deutschland das Recht darauf hat, im Internet anonym zu surfen, ist die Verwendung von VPN-Diensten völlig legal. Diese Ansicht teilen verschiedene Experten, Juristen und VPN-Anbieter. Durch die Verwendung von VPN können Nutzer schließlich nicht nur anonymer, sondern auch deutlich sicherer im Netz unterwegs sein. Somit haben auch Datendiebe und Hacker weniger Chancen für einen erfolgreichen Angriff auf einen User, der sich durch VPN schützt.

Prinzipiell ist die Nutzung eines VPN-Dienstes und die Änderung der eigenen IP-Adresse jedoch kein Freifahrtschein, um kriminelle Handlungen im Internet zu begehen. In den Nutzungsbedingungen der meisten VPN-Anbieter wird aus diesem Grund deutlich darauf hingewiesen, dass im Falle einer kriminellen Nutzung des Dienstes durchaus auch Kundendaten an Dritte weitergegeben werden können.

Ein bekannter und umfangreicher Anbieter für VPN-Dienste ist HideMyAss. Der Provider stellt über 500 VPN-Server in mehr als 60 Ländern bereit, die sich über die ganze Welt verteilen. Somit kann HideMyAss seinen Kunden über 61.500 unterschiedliche IP-Adressen zur Verfügung stellen. Die Kunden können dabei ganz nach ihren Bedürfnissen aus IP-Adressen von zahlreichen Ländern aus der ganzen Welt wählen. Aber auch vyprVPN, IPVanish, VPNTunnel und PureVPN sind Beispiele für bekannte VPN-Anbieter, die ihren Kunden eine große Auswahl an IP-Adressen bereitstellen.

Rezension schreiben