Get your Black Friday Special Offer here at NordVPN

Porno-Sperren umgehen mit VPN

Wie du pornhub und Co. wieder freischalten und anonym besuchen kannst
Stand: 26. November 2020

Pornoseiten entsperren in Deutschland

Wer 2020 in Deutschland Pornos im Internet abrufen möchte, soll künftig nur noch mit Personalausweis, Kreditkarte oder durch offiziell anerkannte Altersverifikationsysteme Zugang zu pornografischen Websites erhalten. So will die Medienaufsicht, eine Arbeitsgemeinschaft der Landesmedienanstalten, die Sperrung von Erwachsenen-Portalen wie PornHub, xHamster, XNXX, XVideos, YouPorn und vielen weiteren bei den Internetanbietern (ISP) erzwingen, sollten keine entsprechenden Vorkehrungen seitens der Porno Portale umgesetzt werden.

»Der Jugendschutz macht keinen Sinn, wenn jedes Kind vom Kikaninchen zu Pornhub wechseln kann.«

Während man hinsichtlich des Jugendschutzes die freie Verfügbarkeit von Pornographie für Kinder und Jugendliche als äußerst kritisch bewerten muss, ist die Sperrung bzw. die Forderung des Altersnachweises für viele Personen ein Schritt in die falsche Richtung und ein Eingriff in ihre Privatsphäre.

Gerade bei einem sensiblen Thema wie Sexualität ist Datenschutz und Anonymität im Internet essentiell. Vielmehr sollte die Aufklärung und Kontrolle seitens der Erziehungsberechtigten gefördert werden.

PornHub, xHamster & Co. entsperren – Porno Sperren mit VPN umgehen

Um auch nach der drohenden Umsetzung einer Porno Sperre seitens des Internetproviders auf die so genannten Adult Websites zugreifen zu können, bedienen wir uns eines VPN Anbieters, über welchen wir die gewünschten Inhalte über eine verschlüsselte Verbindung abrufen können, ohne dabei in eine Sperre oder einen Filter zu laufen. Gleichzeitig bietet uns die Verbindung durch einen VPN Tunnel ein hohes Maß an Sicherheit und Privatsphäre, natürlich abhängig vom gewählten VPN Anbieter.

Die am besten geeigneten VPN Anbieter gegen ISP-Sperren und Abmahnungen

Zum Anbieter
VPN Anbieter: NordVPN.com – Nord VPN–Test & Erfahrungen
VPN Server: 5000+
Server in 61+ Ländern
Über 5000+ IP Adressen
Clients für Windows, Mac, Linux, Android, iOS, Windows Phone, Blackberry
Zum Anbieter
VPN Anbieter: ExpressVPN.com – Express VPN– Test & Erfahrungen
VPN Server: 3.000+
Server in 94 Ländern
Über 15.000+ IP Adressen
Clients für Windows, Mac, Linux, Android, iOS, Router, Fire OS
Zum Anbieter
VPN Anbieter: cyberghostvpn.com – Cyber Ghost VPN – Test & Erfahrungen
VPN Server: 7054
Server in 90 Ländern
Über IP Adressen
Clients für Windows, Mac, Linux, iOS, Android

Wie funktioniert das Entsperren von Pornoseiten mittels VPN?
Kurz gesagt, wird eine Verbindung über einen „Mittelsmann“, den VPN Anbieter, zur gewünschten Zielseite aufgebaut. Die Anfrage nach beispielsweise „pornhub.com“ geht also nicht direkt von unserem Rechner an den Server der Pornoseite, sondern wird über einen Server des VPN Anbieters aufgerufen, der unsere Anfrage weiterreicht und ebenso die Antwort des angefragten Servers an uns zurückgibt. So kann man ganz einfach auf Websites wie PSVRPorn zugreifen ohne dass der ISP dies sehen kann, da die Anfrage verschlüsselt durch den VPN-Tunnel überträgt.

Unser ISP (z.B. Telekom, Vodafone etc.) sieht in diesem Beispiel nur unsere verschlüsselte Verbindung zum VPN Anbieter, nicht aber deren Inhalt, noch wie diese weiterverwertet wird.

Abmahnungen wegen Besuch von Pornoseiten

Bereits Ende 2013 landeten unzählige Abmahnungen wegen der Nutzung des Portals „RedTube“ in den Briefkästen vieler Internetnutzer. Grund für die Abmahnungen waren angebliche Urheberrechtsverletzungen, die durch den Abruf (Streaming) des geschützten Materials über den Anbieter „RedTube“ entstanden.

Wie schützt du dich vor Abmahnungen wegen Porno Streamings?

Diese Frage beschäftigt seitdem viele Nutzer in Deutschland. Um sie zu beantworten, solltest du wissen, wie Abmahnanwälte überhaupt an deine Identität gelangen und dir persönlich erst solche Vorwürfe unterstellen können.

Beim Besuch einer Website hinterlässt du eine Spur, deine IP Adresse. Zwar ist das Logging deiner eindeutigen Adresse spätestens seit Inkrafttreten der Datenschutz Grundverordnung (DSGVO) nur noch mit berechtigtem Interesse oder nach deiner Zustimmung möglich, bei Gesetzesverstößen solltest du dich dennoch nicht in Sicherheit wiegen.

Um dich vor Abmahnungen wegen Porno Streaming zu schützen, benötigst du einen professionellen VPN Dienst.

VPN gegen Porno-Sperren und -Abmahnungen

Um die Nachverfolgung deiner Identität auf Pornoseiten zu verhindern und somit auch Sperren zu umgehen, verbindest du dich mit einem VPN Service, der die Kommunikation mit der Zielsite verschlüsselt durchschleust.

Somit erscheint deine IP Adresse nicht in den Logs der besuchten Webserver und dein Internetanbieter sieht nicht, welche Seiten du angefragt hast. Eine Nachverfolgung oder Sperre ist somit nicht möglich.