Musicload im Ausland nutzen durch VPN

Musicload (zur Website) ist ein seit 2003 existierender Online-Shop zum Downloaden von Musikdateien, der zu der Deutschen Telekom gehört. Das Angebot umfasst mehr als 18 Millionen Lieder im WAV- und MP3-Format sowie zahlreiche Alben, Hörbücher, Musikvideos und Internetradio. Alle gewünschten Musiktitel können einzeln für Preise zwischen 0,69 € und 1,29 € gekauft werden. Zudem bietet Musicload Non Stop seinen Kunden für eine Gebühr von 8,95 € im Monat auch die Möglichkeit, bei einer bestehenden Internetverbindung rund um die Uhr Musik zu hören.

Musicload mit diesen VPN Anbietern im Ausland nutzen.

Wer sich an den Service von Musicload gewöhnt oder sogar ein Musicload Non Stop-Abonnement abgeschlossen hat, möchte sicherlich auch im Ausland nicht auf die umfangreiche Musikauswahl verzichten. Leider wird genau das jedoch notwendig, wenn Musicload-Nutzer unvorbereitet im Ausland versuchen, auf das Angebot des Dienstes zuzugreifen. Denn aufgrund von Lizenzproblemen gestattet der Betreiber nur deutschen Kunden den Zugriff auf die Musikdownloads. Wer den Service in einem anderen Land nutzen möchte, erhält lediglich einen Hinweis, dass ein Download nur innerhalb Deutschlands möglich ist.

Das ist insbesondere bei längeren Auslandsaufenthalten sehr enttäuschend. Das von Musicload verwendete Verfahren, um bestimmte Nutzer anhand ihrer Region von dem Angebot auszuschließen, nennt sich Geo-Blocking. Ruft ein Nutzer das Angebot von Musicload auf, dann wird seine IP-Adresse zur Bestimmung seines aktuellen Standorts verwendet. Sollte dabei festgestellt werden, dass es sich nicht um eine deutsche IP-Adresse handelt, dann wird der Zugriff einfach verweigert. Dieses Problem tritt bei Musicload auch manchmal auf, wenn ein Nutzer sich zwar in Deutschland befindet, aber von seinem Internet-Provider eine ausländische IP-Adresse erhalten hat.

Über einen kleinen Umweg ist es jedoch möglich, diese Geo-Blockade zu umgehen. Wählt sich ein Nutzer im Ausland ins Internet ein, dann erhält er in der Regel eine ausländische IP-Adresse. Um auf Musicload zuzugreifen, ist jedoch eine deutsche IP-Adresse notwendig. Genau diese Tatsache wird verwendet, um die Geo-Blocking-Sperre aufzuheben: Der Nutzer muss dem Betreiber vortäuschen, im Besitz einer deutschen IP-Adresse zu sein. Eine Möglichkeit dazu besteht in der Verwendung eines VPN-Dienstes.

Die Top 3 VPN Provider für Musicload im Ausland

Wir empfehlen, einen schnellen Anbieter mit Geld zurück Garantie zu nehmen, z.B. ExpressVPN (30 Tage Geld zurück). Wenn man den Service nach dem Urlaub kündigt, kann man den VPN Service einfach kostenlos genießen – clever gespart 🙂

Zum Anbieter
VPN Anbieter: ExpressVPN.com – Express VPN– Test & Erfahrungen
VPN Server: 1000+
Server in 78 Ländern
Über 15.000+ IP Adressen
Clients für Windows, Mac, Linux, Android, iOS
Zum Anbieter
VPN Anbieter: NordVPN.com – Nord VPN–Test & Erfahrungen
VPN Server: 3500+
Server in 61+ Ländern
Über IPs: 5000+ IP Adressen
Clients für Windows, Mac, Linux, Android, iOS
Zum Anbieter
VPN Anbieter: cyberghostvpn.com – Cyber Ghost VPN – Test & Erfahrungen
VPN Server:
Server in Ländern
Über IP Adressen
Clients für Windows, macOS, iOS, Android, Android TV, Amazon Fire TV/Stick

Wer über eine VPN-Verbindung surft, ist nicht nur sicherer und anonymer im Internet unterwegs, sondern erhält auch eine neue IP-Adresse. Der gesamte Datenverkehr wird in diesem Fall über einen VPN-Server geleitet, sodass die eigene IP-Adresse des Nutzers durch eine IP-Adresse dieses Servers ausgetauscht wird. Um Musicload im Ausland verwenden zu können, muss darauf geachtet werden, dass ein Provider gewählt wird, welcher einen VPN-Server in Deutschland betreibt. So kann der Kunde diesen Server auswählen, um eine deutsche IP-Adresse zu erhalten. Dazu ist es jedoch notwendig, dass der VPN-Provider eine freie Serverwahl ermöglicht, was zwar bei den meisten, allerdings nicht bei allen Anbietern der Fall ist.

Nur dann kann ein Nutzer seinen Server selbst festlegen und sich bewusst für den deutschen VPN-Server und die deutsche IP-Adresse entscheiden. Zudem sollte ein Anbieter gewählt werden, der das Datenvolumen und die Bandbreite nicht limitiert. Bei dem Herunterladen oder Streaming von Musikdateien werden in kurzer Zeit viele Daten übertragen, sodass der Anbieter eine leistungsfähige VPN-Verbindung bereitstellen sollte.

Einer der bekanntesten VPN-Anbieter, der sämtliche Bedingungen erfüllt, um Musicload auch im Ausland zu nutzen, ist HideMyAss. Es gibt jedoch noch zahlreiche weitere Provider, die in Frage kommen. Hier lohnt sich ein Preisvergleich. Generell sollte die Registrierung bei dem gewählten VPN-Anbieter und die Installation der Client-Software vor dem Urlaub erfolgen. Im Ausland muss dann nur noch die Client-Software geöffnet und der deutsche Server ausgewählt werden, damit auf Musicload zugegriffen werden kann.

Rezension schreiben