SunVPN.net – Sun VPN – Test & Erfahrungen

Bei SunVPN handelt es sich um einen us-amerikanischen VPN-Anbieter mit derzeit 18 Angestellten. Das VPN-Angebot gliedert sich in drei verschiedene Pakete: Mobile Plan, SSL Plan und Mobile+SSL Plan. Die Pakete unterscheiden sich – wie die Namen schon verraten – in den jeweils verwendeten VPN-Protokollen und damit auch in den Kompatibilitäten mit den Endgeräten.

Alle Pakete sind mit verschiedenen Laufzeiten buchbar – ein Monat, drei Monate und ein Jahr stehen hierbei zur Wahl. Dabei gilt wie üblich: Je länger die Verpflichtung, desto günstiger der monatliche Preis. Bei einem Abschluss über 12 Monate spart man sich so rund 33% der Kosten gegenüber einer monatlichen Abrechnung.

In welchen Ländern hat der VPN Provider Server?
SunVPN betreibt zehn Server in acht verschiedenen Ländern. Zu diesen Ländern gehören: USA, Kanada, Deutschland, Rumänien, Großbritannien, Frankreich, Hong Kong und Singapur. Die Reconnects werden vom Anbieter nicht beschränkt, so dass beliebig oft zwischen den Servern gewechselt werden kann.

P2p/Filesharing ist auf keinem der Server von SunVPN erlaubt. Bei Verstoß gegen diese Regelung kann die sofortige Löschung des Accounts erfolgen. Im Falle einer Copyright-Verletzung behält sich SunVPN zudem auch das Recht vor, die zuständigen Behörden zu informieren.

Speichert der Anbieter Logfiles?
SunVPN führt sogenannte Connection Logs: Der Anbieter dokumentiert den Benutzername und die IP-Adresse des Kunden, den Zeitpunkt der Verbindungsherstellung und -trennung, die Dauer der Sitzung, die genutzte Bandbreite sowie eventuell auftretende Fehlermeldungen.

Diese Informationen werden von SunVPN für 90 Tage gespeichert. Im Falle einer gerichtlichen Verfügung oder einer entsprechenden Anfrage einer offiziellen Behörde gibt SunVPN diese Informationen auch an Dritte weiter.

Zahlungsmöglichkeiten bei sunvpn.net
Bei SunVPN kann nur mit Paypal oder Kreditkarte (Visa, MasterCard, American Express, Discover) gezahlt werden. Eine anonyme Zahlmethode steht leider nicht zur Verfügung.

Wie schnell ist die maximale Verbindungsgeschwindigkeit?
Die Geschwindigkeit wird von SunVPN nicht beschränkt. Wie schnell die tatsächliche Verbindung dann tatsächlich ist, kann so allgemein leider nicht beantwortet werden, da hier vor allem auch individuelle Faktoren eine Rolle spielen: z.B. Wie groß ist die Entfernung zum gewählten Server? Wie stark wird dieser Server gerade durch andere Nutzer belastet? Wie schnell ist die eigene Internetverbindung?

Gibt es ein Downloadlimit?
Nein, es gibt kein Downloadlimit bei SunVPN. Nutzer des Services können so viel Datenvolumen generieren, wie sie möchten. Allerdings sollte man beachten, dass p2p/torrent auf den Servern des Anbieters nicht gestattet ist. Wer sich nicht daran hält, muss mit der sofortigen Löschung des Accounts – und bei einer Copyright-Verletzung zudem auch mit einer Anzeige bei der entsprechenden Behörde – rechnen.

Mit welchen Protokollen verschlüsselt sunVPN?
Bei SunVPN stehen die drei gängigen VPN-Protokolle PPTP, L2TP und OpenVPN zur Verfügung. Allerdings beinhalten nicht alle VPN-Tarife von SunVPN auch alle drei Protokolle. Die genaue Verschlüsselung variiert etwas von Protokoll zu Protokoll: Für die Codierung wird entweder ein 128-bit oder ein 256-bit-Schlüssel verwendet.

Für welche Betriebssysteme gibt es Clients bei SunVPN.net?
Der VPN-Dienst von Sun VPN kann mit Windows, Mac, Android und iOS genutzt werden. Für alle diese Geräte gibt es ausführliche Setup-Instruktionen auf der Internetseite des Anbieters.

Gibt es eine Geld-zurück-Garantie bzw. einen kostenlosen Probe-Account?
Ja, bei SunVPN besteht eine 100% Geld-zurück-Garantie für 30 Tage nach Abschluss des Tarifs. Diese gilt nur dann nicht, wenn gegen die ToS/Nutzungsbedingungen verstoßen wurde. Eine kostenlose Probe-Version des VPN-Services gibt es hingegen nicht. Wer einen Blog betreibt, hat bei SunVPN die Chance, einen kostenlosen Account für ein ganzen Jahr zu bekommen (Wert: $120): Für einen 250-Wörter-Artikel und zwei Dofolow-Links erhält jeder Blogger von SunVPN ein Jahrespaket. Diese bietet vollen Zugriff auf alle Leistungen – es besteht also kein Unterschied zu einem Account, der bezahlt wurde.

Kundendienst für weitere Fragen
Das Support-Team von SunVPN steht über ein Kontaktformular und per E-Mail für alle Fragen und Antworten bereit. Alle Anfragen werden – laut dem Anbieter – innerhalb von 48h beantwortet. Für die Kommunikation sind Englischkenntnisse die Voraussetzung, da es sich bei SunVPN um ein amerikanisches Unternehmen handelt.

Auch die Internetseite gibt es bislang nur in englischer Sprache. Die Seite ist sehr übersichtlich und optisch ansprechend gestaltet – auch inhaltlich hat sie einiges zu bieten: Auf den verschiedenen Unterseiten finden sich alle wichtigen Informationen rund um den Service. Einzig die ‚About-us‘-Seite könnte noch etwas mehr an Inhalt vertragen.

Gehe zu sunvpn.net
0 Bewertungen gesamt, mit 0/5 möglichen Bewertungspunkten. VPN Anbieter
Rezension schreiben über Sunvpn.net: