Perfect-Privacy.com – Perfect Privacy – Test & Erfahrungen

Laut eigenen Angaben ist der VPN-Provider Perfect Privacy eine Initiative, die von unabhängigen Privatpersonen aus aller Welt ins Leben gerufen wurde. Zudem gibt der Provider an, dass alle angebotenen Dienste legal sind. Wie der Name des bereits seit 2008 existierenden VPN-Anbieters andeutet, besteht sein Ziel darin, dem Nutzer eine perfekte Privatsphäre im Internet zu bieten. Aus diesem Grund verspricht Perfect Privacy keine Logs oder andere Informationen abzugreifen und zu speichern, sodass man keinerlei Rückschlüsse auf die Identität eines Nutzers treffen könne.

Darüber hinaus überzeugt Perfect Privacy durch die besonderen Leistungsmerkmale seines VPN-Dienstes. So steht zum Beispiel eine unbegrenzte Anzahl von Verbindungen zur Verfügung. Aus diesem Grund ist der VPN-Provider insbesondere in Deutschland sehr beliebt und findet hier immer mehr Kunden.

In welchen Ländern stehen die Server des Dienstes?


Aktuell bietet Perfect Privacy seinen Kunden 36 Server an, die sich in 23 Ländern befinden. Große Anbieter wie etwa HideMyAss erreicht Perfect Privacy mit der Anzahl der Server daher zwar nicht, allerdings empfinden viele Kunden die Serverauswahl als ausreichend, da auch begehrte Länder wie Schweden, die Schweiz oder Island unterstützt werden. Darüber hinaus betreibt Perfect Privacy auch Server in ausgefalleneren Ländern wie Litauen und Panama. Der VPN-Dienst bietet seinen Kunden Server in den folgenden Staaten an: Deutschland, USA, Niederlande, Frankreich, Schweiz, Luxemburg, Kanada, Russland, Schweden, Großbritannien, Australien, Ägypten, China, Brasilien, Israel, Island, Litauen, Japan, Rumänien, Panama, Ukraine, Türkei und Singapur. Auf einigen Servern wird dabei sogar eine Bandbreite von bis zu 1000 Megabit pro Sekunde bereitgestellt.

Was kostet der VPN-Dienst?
Prinzipiell kann man bei Perfect Privacy nur einen einzigen Tarif buchen, dessen Preis sich danach richtet, über welchen Zeitraum der Vertrag abgeschlossen wird. So sind die Kosten für die monatliche Laufzeit am höchsten und belaufen sich auf 13,49 Euro. Je länger man den VPN-Tarif abschließt, umso günstiger wird der monatlich zu zahlende Beitrag: Für drei Monate zahlt man zum Beispiel lediglich 11,98 Euro pro Monat, für ein ganzes Jahr sogar nur 10,41 Euro monatlich. Möchte man sich sofort für zwei Jahre an Perfect Privacy binden, sinken die monatlichen Kosten auf ungefähr 10 Euro.

Welche Zahlungsarten werden geboten
Bei Perfect Privacy kann der Kunde aus einer Vielzahl von Zahlungsmöglichkeiten wählen, um die anfallenden Gebühren zu begleichen. Da auch hier viel Wert auf Anonymität gelegt wird, werden auch anonyme Zahlungsmethoden wie Bitcoin angeboten. Darüber hinaus kann man sogar mit Bargeld zahlen. Zusätzlich akzeptiert Perfect Privacy auch die Zahlung per PaySafeCard, PayPal, Kreditkarte, Perfect Money, Skrill, Neteller, EgoPay und WebMoney.

Wie schnell ist die Verbindung?
Die Bandbreite der VPN-Verbindung wird bei Perfect Privacy nicht beschränkt. Es hängt jedoch von der Auswahl des VPN-Servers ab, wie schnell die VPN-Verbindung tatsächlich ist. So bieten Server in etwas exotischeren Ländern wie zum Beispiel Israel lediglich eine Bandbreite von maximal 30 Megabit pro Sekunde. Im Gegensatz dazu sind auf Servern in Deutschland oder den Niederlanden sogar Bandbreiten von bis zu 1000 Megabit pro Sekunde möglich.

Natürlich spielen auch andere Faktoren eine Rolle auf die tatsächlich erreichbare Geschwindigkeit, wie beispielsweise die Entfernung zum jeweiligen VPN-Server, die Geschwindigkeit der eigenen Internetverbindung und die Auslastung des gewählten VPN-Servers durch andere Nutzer. Praktisch ist, dass auf der Website von Perfect Privacy eine Serverliste existiert, wo immer angegeben wird, wie stark ein Server momentan ausgelastet ist. So können die Kunden des VPN-Providers immer einen Server wählen, der noch Kapazitäten frei hat. Eine Begrenzung des maximal zur Verfügung gestellten Datenvolumens gibt es nicht.

Protokolle und Verschlüsselung
Bei Perfect Privacy werden die gängigen VPN-Protokolle angeboten. So haben die Nutzer die Wahl aus OpenVPN mit AES-256-Bit-Verschlüsselung, IPSec mit IKEv2-Verschlüsselung, SSH2 Tunnel mit AES-256-Bit-Verschlüsselung, Squid- und Socks5-Proxyserver sowie PPTP mit MPPE-128-Verschlüsselung. Auf seiner Internetpräsenz verspricht Perfect Privacy, dass der VPN-Dienst auf jedem Gerät genutzt werden kann.

Welche Betriebssysteme unterstützt Perfect-privacy.com?
Tatsächlich unterstützt der Provider ein breites Spektrum der gängigsten Betriebssysteme wie Windows XP, Windows Vista, Windows 7, Windows 8, Mac OS X, Linux, Android und iOS. Wer Probleme bei der Installation des Services auf einem Betriebssystem hat, findet auf der Website von Perfect Privacy detaillierte Anleitungen.

Die Software
Die Benutzeroberfläche der verschiedenen Clients ist einfach zu bedienen und bietet gleichzeitig zahlreiche Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten. Da der Client permanent weiterentwickelt wird, ist davon auszugehen, dass sich die Performance und Bedienbarkeit in Zukunft noch verbessern wird.

Speichert der VPN-Anbeiter Logfiles?
Damit den Kunden eine perfekte Privatsphäre im Internet bereitgestellt werden kann, versichert das Unternehmen, dass generell keine Informationen gespeichert werden, die in irgendeiner Form Rückschlüsse darauf ermöglichen, wer der Kunde ist und woher er stammt. Allerdings speichert der VPN-Provider die Zugangsdaten wie Benutzername und Passwort, die E-Mail-Adresse sowie das Datum, an dem das Benutzerkonto abläuft. Zusätzlich werden einige anonyme Traffic-Daten geloggt, wie zum Beispiel die Menge des Datenverkehrs.

Technischer Support
Um die Zufriedenheit seiner Kunden sicherzustellen, bietet Perfect Privacy verschiedene Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme. Allerdings läuft der komplette Support online ab. So können Kunden eine E-Mail schreiben, das Ticketsystem nutzen, im dazugehörigen Forum nach einem Rat fragen oder den Live-Support über den TeamViewer verwenden. Eine Telefon-Hotline existiert leider nicht. Positiv anzumerken ist, dass sämtliche Supportleistungen im monatlichen Preis enthalten sind und daher keine zusätzlichen Kosten anfallen.

Gehe zu perfect-privacy.com
15 Bewertungen gesamt, mit 3.22/5 möglichen Bewertungspunkten. VPN Anbieter
Rezension schreiben über Perfect-privacy.com:

15 Leser-Berichte über “Perfect-Privacy.com – Perfect Privacy – Test & Erfahrungen”
  1. n., 10. Januar 2019

    Liebe Leute,

    wenn ihr nur Geo-Blocking erreichen wollt reicht euch ein 08/15 Proxy.
    User die wirklich einen VPN möchten greifen zu Perfect Privacy.

    Erster Grund: Der Anbieter loggt nicht. Das sage ich nicht weil er es sagt. Sondern aus einem Einzigen Grund: PP ist der EINZIGE VPN Anbieter der eine unlimitierte Anzahl an Geräten zulässt. Und warum tut er das? Weil PP eine sozialistische Firma ist?
    – Nö. Weil PP es gar nicht kontrollieren kann. Da sie nicht loggen.

    JEDER andere VPN loggt wenn er nur eine vordefinierte Anzahl an Geräten vorgibt. Und dies tut JEDER andere Anbieter.

    2. Habt ihr euch schon mal die AGB von bspw den Rumänen von Cyber Ghost durchgelesen? Macht das mal. Die Meisten VPN Anbieter – auch Nord VPN – arbeiten professionell und routiniert mit den Strafverfolgungsbehörden zusammen.
    PP tut dies auch. Die Antwort ist – der Wahrheit entsprechend – immer die Selbe: „Wir haben keine Daten und können Ihnen nicht weiter helfen.

    3. Selbst wie 2016 geschehen bei einer Server Beschlagnahmung im Rechenzentrum können keine Daten kompromittiert werden. Weil die Server keine Festplatten besitzen. Alles läuft über RAM.

    4. PP ist ein Alter Hase auf dem Markt. Die Jungs wissen was sie tun.

  2. frank s, 12. Oktober 2018
    10 10

    Tolles VPN klappt überhaupt nicht nur Abzocke mehr nichts Also wen Ihr Euch gerne abzocken läßt müßt Ihr das VPN unbedingt runterladen Anbieter freuen sich

  3. Sansibar, 31. Juli 2018
    60 60

    Status zu China: Stealth (Beta-Version fuer MAC) funktioniert bei mir auf dem Macbook sehr gut und schnell. Schneller als mit OpenVPN oder anderem Setting. Anleitung leider etwas vage und fuer unbedarfte Nutzer muesste man das besser erklaeren. Brauchte auch lange um das richtige Setup zu finden.
    Allerdings gibt’s das nicht fuer’s iPhone und dort scheinen aktuell alle PP-Server via OpenVPN oder auch IKEv2 (on demand) von den Chinesen blockiert zu sein. Habe eine Location nach der anderen durchprobiert und manche taten noch, danach nicht mehr. Dafuer kann PP nun zwar nichts, aber nutzbar ist es aktuell nicht.
    Support hat mir fix geantwortet aber leider keine Loesung anbieten koennen. Probiere nun Vypr. Das tut auf dem iPhone (frag sich nur wie lange noch)ist aber auch langsamer als versprochen. Und den Vorteil der unbegrenzten Anzahl an Geraeten hat Vypr leider auch nicht.
    Bin fur Community Tipps bezueglich China dankbar.

  4. Wolfgang Werz, 9. Mai 2018

    Es tut mir leid, aber bis jetzt habe ich mit perfect privacy nur schlechte Erfahrungen gemacht. Das beginnt damit, dass man bestimmte Seiten schlicht nicht mehr aufrufen kann (spiegel online z.B.) und das endet damit, dass man bestimmte Streaming-Dienste (Netflix z.B.) ebenfalls nicht mehr aufrufen kann, sofern Perfect Privacy läuft. Nach Auskunft des Supports ist das Problem bekannt, eine Lösung aber nicht in Sicht. Ich habe vor zwei Monaten -vertrauend auf die überschwänglichen Lobreden auf Perfect Privacy – 120,- € ausgegeben und kann mit diesem Sch… nun nichts anfangen. Mit dem VPN von Steganos hatte ich während der zwölfmonatigen Nutzungsdauer nie auch nur das geringste Problem.
    Fazit: Finger weg von Perfect Privacy, es ist das Geld nicht wert!

  5. Anonymous, 1. Februar 2018
    100 100

    An alle hater die hier nichts auf die Reihe bekommen, dieser VPN anbieter ist mit der beste wenn auch der teuerste den man bekommen kann ! absolut leichte einrichtung am Iphone + Samsung, WIN Pc + Imac auf jeder Platform dank der Anleitung im Forum innerhalb 5 Minuten eingerichtet ! keine Verbindungsprobleme ! Sehr hohe erreichbarkeit, selten Verbindungsabrrüche, sehr gute Download geschwindigkeit. In jeglicher Hinsicht besser als viele andere VPN Anbieter die ich getestet habe, wobei am meisten hier zu loben ist das keine „Logfiles“ gespeichert werden wie zB bei sehr vielen anderen bekannten Anbietern ! auch die Anzahl der Geräte die genutz werden können sind Unbegrenzt ! auch das ist sehr Lobenswert, mit dem Support hatte ich bis jetz noch keinen Kontakt da ich ihn bis jetz auch nicht benötigt habe ! wer also wirklich auf nummer sicher gehen will sollte zu 100% hier zugreifen weil einfach alles passt und stimmt auch wenn der Preis etwas höher ist als bei anderen Anbietern !
    von mir eine klare Weiterempfehlung !

  6. Usefulvid, 2. April 2017
    80 80

    Perfect Privacy ist wirklich einer der besten Anbieter wenn es um Sicherheit geht.

  7. Stelon, 4. Februar 2017
    20 20

    Habe unfreuntliches erlebt mit dem dem Support auf fragen die ich hatte würde bastig geantwortet nicht freuntlich geandwortet die ard der andwort eher abweisent.

  8. Andreas, 27. Januar 2017

    Der letzte Laden! Kein Netflix, kein ARD, nur ZDF. Support NUUULLLLLLLL. Auf meine Anfrage nach Anleitung / IP-Adressen und Konfigurationsinformationen für Router wurde ich sofort in`s Forum verwiesen. Mit dem Hinweis daß man meinen Router nicht unterstütze. Klar nicht, Perfect-p will offensichtlich völlig überteuerte Router (300 US-Dollar) verkaufen. Mein Mirkotik – Router hat nicht mal die Hälfte gekostet… 120 Euro aus der EU. Auf mein Drängen hin wurde mir dann mitgeteilt, daß man an Kunden wie mir nicht interessiert sie und ich mir einen anderen VPN Provider suchen soll. Den bereits gezahlten Monatsbeitrag habe ich nur nach massivem Druck über Paypal zurückbekommen. Perfect P hat die Rückerstattung vorher verweigert. Gerne kann ich die komplette Korrespondenz zur Verfügung stellen. Vorsicht vor diesem Anbieter!!! Wenn ich sagen würde nicht seriös, wäre das noch ein Kompliment.

  9. retKon, 9. September 2016

    Netflix US geht seit heute auch bei Perfect Privacy nicht mehr.
    (9.10.2016)
    Schade.

  10. Arjosha, 10. Juli 2016
    10 10

    Betrieben von Nazis:
    https://linksunten.indymedia.org/de/node/61003
    https://linksunten.indymedia.org/de/node/61004

    Denen werde ich nicht einmal einen Blick auf die Webseite schenken.

  11. Noway, 17. Mai 2016

    Perfect Privacy is not a trustful service.

  12. Tom, 7. April 2016

    @admin – Danke für Dein Feedback.

    In den Perfect Privacy AGB steht „Wenn Sie nicht zu 100% zufrieden mit dem Perfect Privacy VPN-Dienst sind, weil sich der Dienst als für Sie nicht nutzbar erweist, erstatten wir ihnen die Zahlung, sofern die Rückerstattung binnen sieben (7) Tagen ab Datum des Kaufs beantragt wird …“

    Ich hatte bereits nach 24 h um ein Stornierung gebeten. Das hat dann in einer tagelangen Diskussion mit der „Perfect Privacy Administration“ geendet. Das E-Mail Protokoll sende ich Dir gerne zu.

    Spätestens wenn Du das liest wird Dir bewusst, dass das ein komplett unseriöser Betrieb ist. Irgend ein Psycho dreht da komplett durch. Deshalb würde ich niemals irgendwelche Daten (traffic) über deren Server versenden. Wie bei jedem andern VPN-Anbieter muss man deren Aussagen 100 % vertrauen können (z. B. keine Speicherung von Log-Datein). Deshalb meine Empfehlung eine großen Bogen um diesen Anbieter machen.

    Übrigens, mittlerweile wurde mir ein Teil des Betrags zurück erstattet. Der Rest wurde als „Aufwandsentschädigung“ einbehalten.

    Super oder?

  13. admin, 5. April 2016
    100 100

    @Tom – schade dass es nix für dich ist – ich kann auch nirgends lesen, dass sie eine Geld zurück Garantie haben – also worüber beschwerst du dich?

    Was soll das mit Abzocke und Betrug zu tun haben? Und welche Daten, die wollen doch keinerlei Daten von dir? Du kannst völlig anonym dort zahlen und eine Trash Mail Adresse nutzen – 0 persönliche Daten.

    Wenn Du um deine Daten besorgt bist, solltest Du genau das tun. Wie du Bitcoins bekommst steht ja hier auf der Seite. http://www.vpnvergleich.net/localbitcoins-in-deutschland-bitcoins-kaufen-mit-vpn/

  14. Tom, 5. April 2016

    Achtung vor diesem Anbieter! Es gibt kein Geld zurück. Auch wenn das so in den AGB’s steht. Ich wollte den Dienst bereits nach 24 h stornieren da bei mir der Verbindungsaufbau nicht richtig funktioniert hat. Ich wurde beschuldigt und lächerlich gemacht. Hätte mich ja vorher erkundigen können. Pech! Geld weg! Also lasst lieber die Finger davon. Die Annahme höchste Preise, bester Service ist hier eine Fehlanzeige. Abzocke und Betrug sind das Ergebnis. Ob hier meine Daten sicher???

  15. Anonymer Exilant, 2. Februar 2016
    100 100

    Der Preis ist gegenüber anderen Anbietern eher hoch, jedoch ist die Erreichbarkeit schon fast legendär. Dazu kann ich alle meine Geräte über denselben Zugang und auch gleichzeitig, beispielsweise MacBook und iPhone, von der lästigen Vorratsdatenspeicherung befreien.

    PP verspricht, nur RAM-Disks zu verwenden, damit ist eine Protokollierung nahezu unmöglich.

    Ich bin schon seit vier Jahren Kunde, buche immer für volle zwei Jahre und zahle mit Bitcoins. Anonymer geht es fast schon nicht.