LeafyVPN.net – Leafy VPN – Test & Erfahrungen

Die Website ist nicht mehr erreichbar, der Anbieter scheint nicht mehr zu existieren.

LeafyVPN ist ein VPN-Provider, den es bereits seit 2008 gibt. Der Firmensitz des Unternehmens befindet sich in Hong Kong. Das VPN-Angebot besteht aus einem VPN-Paket, das mit unterschiedlichen Laufzeiten erhältlich ist. Dabei gilt wie immer: Je länger die Verpflichtung, desto günstiger ist der monatliche Preis. Zur Wahl stehen bei LeafyVPN eine monatliche, vierteljährliche, halbjährliche und jährliche Abrechnung.

In welchen Ländern hat der VPN Provider Server?
LeafyVPN betreibt 56 Server in 15 verschiedenen Ländern. Die Serverstandorte von LeafyVPN befinden sich in USA, Japan, Großbritannien, Deutschland, Spanien, Frankreich, Russland, Niederlande, Italien, Hong Kong, Taiwan, Singapur, Korea, Australien und China. Die IP-Adresse kann bei LeafyVPN beliebig oft gewechselt werden, das heißt, die Reconnects sind beim Anbieter nicht beschränkt.
P2p/Filesharing ist auf allen Servern von LeafyVPN strengstens verboten. Wer gegen diese Regelung verstößt, muss mit der sofortigen Löschung des Accounts rechnen. Eine Kostenrückerstattung findet in einem solchen Fall nicht statt.

Speichert der Anbieter Logfiles?
LeafyVPN führt nach eigener Aussage sogenannte Connection Logs. Allerdings wird auf der Internetseite nicht genauer definiert, was genau der Anbieter darunter versteht. In der Regel werden hierbei der Zeitpunkt der Verbindungsherstellung und –trennung, die Dauer der VPN-Sitzung sowie die genutzte Bandbreite dokumentiert und gespeichert. Laut LeafyVPN werden diese Informationen alle drei Tage komplett gelöscht. Traffic Logs werden vom Anbieter nicht geführt – das heißt, es werden keine Informationen darüber gesammelt, welche Internetseite ein Nutzer besucht hat oder welche Inhalte heruntergeladen wurden.

Zahlungsmöglichkeiten bei leafyvpn.net
LeafyVPN bietet leider keine anonyme Zahlmethode an. Gezahlt werden kann lediglich mit PayPal, Kreditkarte (Visa und MasterCard) oder Liberty Reserve.

Wie schnell ist die maximale Verbindungsgeschwindigkeit?
Die Geschwindigkeit wird vom Anbieter nicht beschränkt – die Frage kann daher nicht pauschal beantwortet werden, da die Geschwindigkeit der VPN-Verbindung stets von verschiedenen Faktoren beeinflusst wird. Neben der Bandbreite der eigenen Internetverbindung spielen so zum Beispiel auch die Distanz des Nutzers zum Server sowie dessen Auslastung durch andere Kunden eine wichtige Rolle.

Gibt es ein Downloadlimit?
Nein, das Datenvolumen wird bei LeafyVPN nicht beschränkt – Up- und Downloads können nach Lust und Laune durchgeführt werden. Allerdings gilt es zu beachten, dass der Anbieter kein p2p/filesharing auf seinen Server gestattet.

Mit welchen Protokollen verschlüsselt leafyvpn.net?
Für die Verschlüsselung bietet LeafyVPN die drei VPN-Protokolle L2TP/IPSec, OpenVPN und PPTP an. Für die Codierung wird hierbei ein 128/256-bit-Schlüssel verwendet. Es gilt zu beachten, dass nicht alle unterstützen Endgeräte auch mit allen VPN-Protokollen kompatibel sind.

Für welche Betriebssysteme gibt es Clients bei leafyVPN?
Das VPN-Angebot von LeafyVPN ist mit Windows, Mac, Linux, Android, iOS und DD-WRT-Routern kompatibel. Nicht alle Endgeräte unterstützen allerdings auch alle VPN-Protokolle. Linux ist beispielsweise ausschließlich mit PPTP kompatibel, während OpenVPN nicht für iOS und DD-WRT-Router verfügbar ist.

Gibt es eine Geld-zurück-Garantie bzw. einen kostenlosen Probe-Account?
Ja, laut der Internetseite von LeafyVPN gibt es eine Geld-zurück-Garantie. Diese wird in der FAQs allerdings genauer spezifiziert: Sie gilt nur für drei Tage und auch dann nur, wenn man sich nicht mit den VPN-Servern verbinden kann. Unzufriedenheit mit dem Service oder den Geschwindigkeiten sind hingegen kein Grund für eine Rückerstattung der Kosten. Eine Geld-zurück-GARANTIE ist das auf keinen Fall – die Bezeichnung „3 Days Money Back Guarantee“ auf der Website ist mehr als irreführend.
Es gibt auch ein Free Trial bei LeafyVPN, allerdings ist der Anbieter auch hier nicht übermäßig großzügig: Lediglich drei Stunden darf der Service kostenlos getestet werden.

Kundendienst für weitere Fragen
Der Kundenservice von LeafyVPN steht über ein Kontaktformular / Support-Ticket auf der Internetseite zur Verfügung. Allerdings muss man registrierter Kunde sein, um überhaupt ein solches Ticket stellen zu können. Für Pre-Sale – Anliegen der Kunden scheint sich der VPN-Anbieter leider nicht zu interessieren. Der Kundenservice steht auf Englisch und Chinesisch zu Verfügung – die Internetseite nur in englischer Sprache.

Go to leafyvpn.net
0 Total Ratings with 0/5 possible Rating Points. VPN Service Provider
Write a Review about Leafyvpn.net: