Hide.me – HIDE ME VPN – Test & Erfahrungen

Dieser Anbieter schneidet in Sachen Datenschutz sehr gut ab und verfügt über einige anständige Geschwindigkeiten. Der Mangel an zeitnaher Kundenbetreuung ist enttäuschend, vor allem angesichts des hohen Preises. Es ist eine gute Wahl für Torrenting, aber wer Netflix freischalten möchte, sollte sich woanders umsehen.

Vor- und Nachteile

Vorteile

  • Keine Protokolle
  • Anständige Geschwindigkeiten
  • Sehr sicher
  • Wähle dein Protokoll

Nachteile

  • Preislich höher als die Konkurrenz
  • Entsperrt Netflix nicht
  • Kein echter Live-Chat

Hide.me ist ein in Malaysia ansässiger VPN-Anbieter, der sich durch hohe Geschwindigkeiten und exzellente Sicherheit auszeichnet. Es hat für seine Angebote einen recht hohen Preis. Es verfügt über ein ziemlich kleines Netzwerk von Servern, hat aber in den sechs Betriebsjahren mehr als fünf Millionen Benutzer angezogen. Es ist zwar sicherlich nicht einer der größten Anbieter, aber das ist nicht allzu schlecht. Also rechtfertigt die Leistung von Hide.me seinen Preis? Lasst es uns herausfinden!

Funktionen und Preise

Hide.me bietet eine kostenlose Version, die für gelegentliche Nutzer in Ordnung ist und tatsächlich als eine unserer besten kostenlosen VPNs eingestuft wird. Die Geschwindigkeit ist jedoch auf 3 Mb/s und die Datenübertragung auf 2 GB begrenzt. Das bedeutet, dass es für Dinge wie das Streaming über Kodi oder andere Player oder für Torrenting nicht gut ist. Außerdem kann man es nur auf einem Gerät verwenden und ist auf drei Serverstandorte (Kanada, Niederlande und Singapur) beschränkt.

Hide.me Preise

Mit der Plus-Version kann man immer noch nur ein Gerät verwenden, aber man bekommt 75 GB Datentransfer und Zugriff auf alle Server. Dieses beginnt bei $4.99 pro Monat für 12 Monate. Dies scheint überraschend, da einige Wettbewerber, die wir überprüft haben, Premium-Optionen zu niedrigeren Preisen anbieten.

Apropos Premium-Optionen: Das Hide.me Premium-Paket ist in Bezug auf die Angebote weitgehend mit anderen vergleichbar. Man kann bis zu fünf Geräte gleichzeitig verwenden und erhält unbegrenzten Datentransfer. Du bekommst auch Port-Weiterleitung – nicht in den anderen Paketen verfügbar – die hauptsächlich für Torrents geeignet ist.

Premium-Preisoptionen

Wenn du dich für die monatliche Option entscheidest, bezahlst du $19,95 pro Monat. Wie bei anderen VPN-Anbietern üblich, die wir überprüft haben, bekommst du bei einer längerfristigen Anmeldung einen hohen Rabatt. Du zahlst $13,32 pro Monat, wenn du dich für sechs Monate entscheidest und $9,99 pro Monat für 12 Monate. Du kannst mit Kreditkarte, verschiedenen Zahlungsplattformen wie PayPal und SOFORT sowie Bitcoin bezahlen.

Insgesamt ist Hide.me im Vergleich zu anderen Anbietern sehr teuer. Alle bezahlten Optionen beinhalten eine 14-tägige Geld-zurück-Garantie. Das ist nicht ganz gleichbedeutend mit der 30-Tage-Garantie von Anbietern wie ExpressVPN, aber es ist trotzdem ok.

Apps sind für Windows, MacOS, iOS, Android und Windows Phone verfügbar. Eine Funktion, die du man bei vielen VPNs nicht so oft sieht, ist eine vollständige Palette von Protokollen, zwischen denen man wählen kann. Dieses VPN nimmt im Allgemeinen eine hohe Stellung ein, wenn es um Privatsphäre und Sicherheit geht, ohne Protokollierung von Benutzeraktivitäten oder IP-Adressen. Es wird mit IPv6 und DNS-Leakschutz und einem Kill-Switch geliefert. Letzteres dient als Backup, falls die VPN-Verbindung unterbrochen wird.

Für Torrents sind die Server so gekennzeichnet, dass sie P2P zulassen und man kann deren aktuelle Nutzung auch auf der Website einsehen. Durch die Erweiterung dieser Funktionen um unbegrenzte Bandbreite und angemessene Geschwindigkeiten ist dies ein ideales VPN für Torrenters.

Einrichtung und Oberfläche

Sobald man ein Paket ausgewählt hat, ist es einfach Hide.me einzurichten. Gehen einfach auf der Website auf die Registerkarte Download VPN, um die entsprechende App herunterzuladen und zu installieren.

Für die Zwecke dieses Reviews werden wir die Apps für Windows und iOS verwenden.

Desktop

Der Hauptbildschirm der Desktop-App ist vereinfachend und zeigt Verbindungszeit und -ort sowie die aktuelle IP-Adresse, die die IP-Adresse verdeckt. Hier kann man über die Schaltfläche Ändern in der rechten unteren Ecke auswählen, mit welchem Server man sich verbinden möchte. Die Serverliste zeigt, welche Server für P2P verfügbar sind (grünes P2P-Symbol gegenüber Rot). Denke daran, dass du die Verbindung zu einem Server trennen musst, bevor du einen neuen aussuchst.

In der oberen rechten Ecke des Bildschirms ist ein Zahnradsymbol, das zu den Einstellungen führt. Hier hast du die Möglichkeit, einen Bildschirm mit sieben Registerkarten und einer Vielzahl von Optionen zu öffnen. Auf der Registerkarte Information werden lediglich Paketdetails angezeigt.

Hide.me Einstellungsbildschirm

Auf der Registerkarte Einstellungen kannst du die Start-Einstellungen anpassen, die Sprache ändern und eine benutzerdefinierte Serveradresse hinzufügen.

Hide.me Erweiterter Bildschirm

Auf dem Bildschirm Erweitert hast du bei den Netzwerkeinstellungen die Möglichkeit bestimmte primäre und sekundäre DNS-Server auszuwählen. Es gibt auch eine Reihe von OpenVPN-Einstellungen sowie SoftEther VPN-Einstellungen, falls du dieses spezielle Protokoll verwendest.

Registerkarte Hide.me Protokoll

Auf der Registerkarte Protokoll kannst du ganz einfach zwischen den Protokollen wechseln. Dies ist besonders praktisch, wenn dz auf Reisen auf Probleme stoßen solltest. Einige VPNs erfordern, dass du verschiedene Protokolle manuell einrichtest (wenn sie überhaupt verfügbar sind), so dass es sehr praktisch ist, verschiedene Protokolle durch einfaches Umschalten auszuprobieren.

Die Registerkarte Protokoll enthält ein Protokoll der VPN-Aktivität und die Registerkarte Support bietet die Möglichkeit, ein Ticket zu senden.

Mobil

Die mobile Schnittstelle hat im Vergleich zur Desktop-Version nur sehr wenige Funktionen. Dies macht die Bedienung einfach und ideal für den mobilen Einsatz. Während dies für Anfänger eine willkommene Nachricht sein kann, können fortgeschrittenen Benutzer einige Extras fehlen.

Der Hauptbildschirm zeigt lediglich an, ob du verbunden bist und deine aktuelle IP-Adresse. Die App wurde kürzlich aktualisiert, so dass du nicht mehr in die Einstellungen gehen musst, um den Standort zu ändern, was ein Plus ist. Wenn du einfach auf VPN aktivieren klickst, wählt die Auto-Server-Funktion automatisch den schnellsten Server für den aktuellen Standort aus.

Wenn man sich auf den Einstellungsbildschirm befindet, ist alles sehr intuitiv. Man kann den Serverstandort wechseln oder die Sprache ändern. Es stehen 17 Sprachen zur Verfügung, während die meisten VPN-Anwendungen auf ein oder zwei beschränkt sind, was für viele Benutzer ein Vorteil sein könnte. Außerdem gibt es eine handy-spezifische FAQ-Seite und Links zu Support- und Datenschutzseiten.

Server und Leistung

Laut seiner Website verfügt Hide.me derzeit über mehr als 100 Server in mehr als 30 Ländern. Dies ist ein sehr kleines Netzwerk im Vergleich zu größeren Anbietern wie ExpressVPN mit über 1.500 Servern.

Eine gute Funktion bei der Serverliste ist, dass sie Tipps gibt, welche Server man für welche Zwecke auswählen sollte. Außerdem erfahren User, welche Server für P2P verfügbar sind, ähnlich wie in der Liste innerhalb der Desktop-App.

Insgesamt, selbst mit dem kleinen Netzwerk von Servern, waren unsere Erfahrungen ziemlich gut. Wir streamten Videos ohne Pufferung, während wir mit Servern in New York, Los Angeles und London verbunden sind. Wir haben auch Online-Spiele auf den gleichen Servern ohne Probleme gespielt.

Als wir Hide.me in der Vergangenheit getestet haben, gab es Probleme beim Herstellen einer ersten Verbindung. Das war diesmal nicht der Fall, so dass sich die Dinge in dieser Hinsicht zu verbessern scheinen.

Als wir in der Vergangenheit die Geschwindigkeiten von Hide.me getestet haben, hat es sehr gut funktioniert, aber mit unseren neuen Tests scheint es im mittleren Bereich zu liegen. Unser Ziel ist es, unsere Geschwindigkeitstests so empirisch wie möglich zu gestalten. Wir verwenden einen Testserver in Kanada und verbinden uns mit verschiedenen Testservern für jeden Anbieter in Großbritannien, den USA, Hongkong, Deutschland und Australien.

Für jeden Testserver laden wir alle sechs Stunden (viermal täglich) eine 50 MB große Testdatei von einem US-Server herunter. Wir notieren die durchschnittliche Download-Geschwindigkeit für jeden Test und werten die aggregierten Daten aus. Tatsächlich liegt es in der Mitte mit einigen anständigen – aber nicht so guten – Geschwindigkeiten. Die Streuung der Ergebnisse für Hide.me ist recht eng und es scheint keine anormalen Werte zu geben. Das bedeutet, dass Sie sich darauf verlassen können, dass die Geschwindigkeiten ziemlich konstant bleiben.

Beachten Sie, dass diese Tests nur als allgemeiner Hinweis auf die Leistung dienen können, die Sie möglicherweise sehen, und nicht als endgültig angesehen werden können. Die inhärente Volatilität des Internets fügt einen signifikanten Faktor der Zufälligkeit hinzu. Zusätzlich können Sie je nach Verbindung langsam oder schneller oder Geschwindigkeiten und kleinere oder größere Abweichungen in den Ergebnissen sehen.

Entsperrt Hide.me Netflix?

Leider hat Hide.me Netflix nicht mit einem der von uns getesteten Server (US East, US West und London, UK) entsperrt. Dies ist ein ständiger Kampf für viele VPNs, da Streaming-Sites wie Netflix nicht funktionieren. Sobald sie erkennen, dass es sich bei einer IP-Adresse um eine von einem VPN-Anbieter handelt, blockieren sie die Nutzung und liefern eine Fehlermeldung. Wenn das wichtig für dich ist, dann musst du dich woanders umsehen.

Wir konnten den BBC iPlayer über einen britischen Server nicht freischalten und hatten kein Glück mit Amazon Prime Video. Die Aktivierung des Zugriffs auf populäre Streaming-Sites scheint für diesen Anbieter keine Priorität zu sein.

Funktioniert Hide.me in China?

Laut einem kürzlich veröffentlichten Beitrag in ihrem Blog ist es immer noch möglich, sich mit Hide.me-Servern zu verbinden, während man sich in China befindet. Dies geschieht trotz der Tatsache, dass Chinas „Great Firewall“ die eigentliche Hide.me Website blockiert hat. Laut dem Beitrag: „Unser Expertenteam weiß, mit welchen Strategien die Regierung und die Behörden VPNs in einem Land blockieren und wir sind mit unserer Strategie immer einen Schritt voraus“.

Da die Hide.me Website blockiert wurde, stellen sicher, dass du alle Ihre Apps heruntergeladen hast, bevor du planst dich auf Reisen in China zu verbinden.

Sicherheit und Datenschutz

Wie bereits erwähnt, hat Hide.me seinen Sitz in Malaysia, was bedeutet, dass es nicht den westlichen Gesetzen zur Datenspeicherung unterliegt. Es speichert keine Protokolle, so dass du sicher sein kannst, dass es keine Aufzeichnungen über den Browserverlauf gibt. Dies wurde von unabhängigen Sicherheitsanalysten als Beweis für vollständige Transparenz bestätigt. Um sich anzumelden, muss man eine E-Mail-Adresse und ein Passwort angeben.

Wenn es um die Datensicherheit geht, verwendet Hide.me eine 256-Bit-Verschlüsselung, die als so stark wie möglich gilt. Dies geschieht in Verbindung mit 8.192-Bit-RSA-Schlüsseln. Das mag ein wenig übertrieben klingen (2.048-Bit ist Standard und gilt als sehr effektiv), ist aber keine schlechte Sache für die Sicherheit.

Es wird eine absolute Geheimhaltung gewährleistet, um sicherzustellen, dass die Sitzungsschlüssel nicht gefährdet werden können. Man hat mehrere Verschlüsselungsprotokolle zur Auswahl, darunter PPTP, L2TP/IPSec, OpenVPN und IKEv2. Wie bereits erwähnt, kann man im Protokollfenster des Desktop-Clients zwischen diesen umschalten.

Es gibt einen Kill-Switch im Desktop-Client, aber denke daran, dass er standardmäßig nicht aktiviert ist. Einmal aktiviert, handelt es sich um ein Datenschutz-Backup, so dass bei Ausfall der VPN-Verbindung der Internetverkehr blockiert wird. Hide.me schützt auch vor IP-Leaks, IPv6-Leaks und DNS-Leaks. Es verwendet seine eigenen nicht protokollierenden DNS-Server, so dass keine Sorge besteht, dass Google oder ein anderer öffentlicher DNS-Serveranbieter Aktivitäten verfolgt.

Kundenbetreuung

Die Kundensupport-Seite bietet einige Optionen. Die ersten beiden sind Support Ticket (zum Öffnen einer Supportanfrage) und Live Chat (für Rechnungs- und Verkaufsfragen). Letzteres ist irreführend, da wir bei jedem Besuch der Seite diese Optionen an das gleiche E-Mail-Formular gesendet haben. Wir haben gegen 10 Uhr eine Supportanfrage gesendet, auf die etwa drei Stunden später geantwortet wurde. Das ist ziemlich schnell für eine Ticketantwort, aber es ist kein Live-Chat.

Dies ist überraschend, da Hide.me Zendesk zur Unterstützung verwendet. Dies sollte zwar einen zuverlässigen Rund-um-die-Uhr-Support bieten, aber es ist immer besser, die Privatsphäre des internen Supports zu haben. In diesem Fall scheint man jedoch das schlechteste aus zwei Welten zu bekommen.

Die andere Möglichkeit auf dieser Seite ist, der Hide.me Community beizutreten. Hier finden man Hilfeforen in deutscher oder englischer Sprache, die viele Fragen beantworten. Innerhalb der Community enthält eine Registerkarte VPN-Tutorials verschiedene Tutorials für verschiedene Betriebssystem- und Protokollkonfigurationen, unter anderem.

Schließlich gibt es eine begrenzte Anzahl von FAQs, aber am besten wäre es, wenn Sie in Foren lesen oder hoffen, dass der „Live-Chat“ nicht zu lange dauert.

Fazit

Eines der ersten Dinge, die bei Hide.me auffällt, ist der hohe Preis. Theoretisch könnte dies durch seine hohen Geschwindigkeiten gerechtfertigt sein, die zwar ok, aber nicht spektakulär sind. Abgesehen davon, ist es auch extrem sicher und bereit, es zu beweisen. Für den datenschutzbewussteren Benutzer könnte dies ausreichen.

Dieser Anbieter ist eine gute Option für Torrents und bietet Funktionen, die auf diese Marktsegmente ausgerichtet sind. Dazu gehören unbegrenzter Datentransfer, Portweiterleitung, angemessene Geschwindigkeiten und P2P-Serverlisten.

Das Hauptmerkmal von Hide.me liegt in seiner Unfähigkeit, populäre Streaming-Dienste wie Netflix und Amazon Prime Video freizuschalten. Es fehlt auch der prompte Support, den man angesichts des hohen Preises des Dienstes erwarten würde. Wir empfehlen eine sorgfältige Bewertung während der 14-tägigen Geld-zurück-Garantiezeit, wenn du dich für ein Abo anmeldest.

Gehe zu hide.me
12 Bewertungen gesamt, mit 4.11/5 möglichen Bewertungspunkten. VPN Anbieter
Rezension schreiben über Hide.me:

12 Leser-Berichte über “Hide.me – HIDE ME VPN – Test & Erfahrungen”
  1. Oswald Herrmann, 15. Februar 2019
    20 20

    Moin,
    habe Haide-VPN auf meinem Rechner gelöscht. Nun wird beim Start eine Nachricht auf dem Desktop nach erheblicher Verzögerung des Startes angezeigt: Application is in corrupted state. Plaise reinstall it.

    Wie kann ich diese immer wiederkehrende Nachricht von meinem PC entfernen?

    mfg. Os.Herrman

  2. frank sch, 11. Oktober 2017
    100 100

    ich meinte super und klasse nicht lasse

  3. frank sch, 10. Oktober 2017
    100 100

    super und lasse

  4. Experte, 22. April 2017
    100 100

    Viele wollen alles um sonst haben und muss sehr gut sein!Auf Android einen Provider zu bekommen,der stabil und ohne Ausfallzeiten läuft ist selten.
    Express,Hide me ,Safer aber kein autom.Start sind wenige Ausnahmen.Wobei Express zu empfehlen ist,Norton geht auch noch und ist von vorne herein ehrlich, Was IP Adresse speichern u.a ist!Dies machen alle,die Speicherung deiner IP Adresse.Aber fast jeder verneint dies,warum ist klar aus finanziellen Gründen.Sonst könnte jeder soviel Geräte anmelden wie er wollte.Hide me läuft stabil und zuverlässig,aber kauft nicht Vypr der geht auf Android gar nicht.Testberichte immer kritisch sehen,,Money“ für Abschluß!!!!! Außerdem gibt es Gesetze gerade nach Sep.11 und jede Bundesbehörde kommt schneller an eine IP Adresse ran,als ich denn Bericht verfasst habe.Ob Sitz auf Virgin Islands,Tuvalu, Malaysia,Schweiz oder einem anderen Bananenstaaten​.

  5. Alfred Bär, 16. Januar 2017

    Versuche es jetzt schon seit längerer Zeit, aber bekomme immer wieder die Fehlermeldung bei Free-Tarifverängerung nach der 180 sec Wartezeit:

    „Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.“

    Offenbar soll man so genötigt werden den Bezahltarif zu aktivieren!

  6. jörg pagels, 17. Dezember 2016
    100 100

    Top und Besser geht nicht !

  7. jörg pagels, 17. Dezember 2016

    Absolut zuverlässig und somit für jedermann empfehlenswert. Bei uns im Büro läuft jeder PC mit Hide.me VPN und das seit Jahren völlig störungsfrei. Geschwindigkeitsverlußt beim surfen oder downloaden haben wir ebenfalls bisher nicht feststellen können.

    http://www.joh-nrw.com

  8. torsten-p, 26. September 2016
    100 100

    Ich habe einen Jahresaccount im PLUS Tarif mit meinem BlackBerry Passport. Hier benötige ich keinen Client (keine App), da mein BlackBerry das von Haus aus alleine kann. Verfügbarkeit des Dienstes ist super, ich kann keine Geschwindigkeitseinbußen feststellen. Bisher habe ich den Kundendienst nicht benötigt und kann ihn daher nicht rezensieren.
    Nach Ablauf meines Jahres werde ich nach jetziger Erkenntnis verlängern, ich bin sehr zufrieden.

  9. Anton Sommer, 24. August 2016
    100 100

    Kann nur gutes berichten. Auf meinen Wunsch hin wurde mein Account in den nächst höheren Tarif mit ordendlicher Verrechnung des alten Tarifes umgewandelt. Kommunikation und Abwicklung Top.

  10. Roberalberose, 17. Januar 2016
    20 20

    Finger weg hier,war über 1Jahr Kunde und habe über 10Kunden Hide gebracht.Beim Neujahresdeal 50%Rabatt,wurde ich als Treuer Kunde nicht beachtet.Ich habe dann nur 35% erhalten!!Bin jetzt bei 3monkey,ist Billiger und Support Freundlicher und entgegekommend!!!
    Bei Hide.me kommt der Support einem nicht entgegen!!!

  11. Torrek, 23. Dezember 2015
    100 100

    Ich nutze schon seit langem den Free-Tarif über eine Mobilfunk-Internetleitung und hatte bisher noch keine Probleme. Alles bestens. Deshalb werde ich bei Gelegenheit mal den Plus-Tarif probieren.

  12. W. Frobel, 15. November 2015

    Ständige Fehlermeldung bei Tarifverängerung nach Wartezeit (Free Tarif):

    „Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.“

    Verarschung?