happy-vpn.com – Happy VPN – Test & Erfahrungen

Der us-amerikanische VPN-Provider HappyVPN bietet seine VPN-Dienstleistungen in sechs verschiedenen Paketen an. Der Hauptunterschied zwischen den Paketen liegt dabei in den jeweils darin beinhalteten Servern: Alle Pakete gewähren nur Zugriff auf die Server von einem Land – Ausnahme ist das Paket US+UK, das den Zugriff auf die amerikanischen und britischen Server ermöglicht.

Ansonsten stehen noch die Pakete Canada, German, USA, UK und Hong Kong zur Wahl. Alle Pakete sind mit drei verschiedenen Laufzeiten erhältlich: Der Kunde kann zwischen einem Monat, drei Monaten und sechs Monaten wählen. Wie bei solchen Tarifen üblich, gilt auch bei HappyVPN: Je länger die Laufzeit, desto günstiger der monatliche Preis.

In welchen Ländern hat der VPN Provider Server?
Die Server von HappyVPN befinden sich in Großbritannien, Deutschland, USA, Hong Kong und Kanada. Die VPN-Pakete des Anbieters gliedern sich nach Serverländer, so dass pro Paket nur ein Serverland verfügbar ist. Ausnahme ist das UK+US-Paket – hier stehen sowohl die Server in Großbritannien als auch die in den USA zur Verfügung.

P2P und Filesharing ist auf keinem der Server von Happy-VPN gestattet. Wer gegen diese Regelung verstößt, muss mit der sofortigen Löschung seines Accounts rechnen – eine Kostenrückerstattung findet in einem solchen Fall nicht statt.

Speichert der Anbieter Logfiles?
Happy-VPN speichert keinerlei Informationen über die Internetaktivitäten der Kunden. Einzig der Zeitpunkt der Verbindungsherstellung wird dokumentiert und für einige Zeit gespeichert.

Zahlungsmöglichkeiten bei happy-vpn.com
Bei HappyVPN kann mit Kreditkarte, PayPal oder PayPro gezahlt werden. Leider gibt es damit keine anonyme Zahlungsmethode bei diesem Anbieter.

Wie schnell ist die maximale Verbindungsgeschwindigkeit?
Die Verbindungsgeschwindigkeit wird vom Anbieter nicht beschränkt. Man sollte allerdings bedenken, dass für die tatsächliche Geschwindigkeit – wie der Kunde sie erlebt – auch andere Faktoren eine Rolle spielen, die vom Anbieter nicht unmittelbar kontrollierbar sind.

Hierzu zählt zum Beispiel die Auslastung des jeweiligen VPN-Servers und die Entfernung des Kunden zu diesem Server – je größer die Distanz, desto langsamer die Verbindung. Aber auch die Geschwindigkeit der eigenen Internetverbindung spielt natürlich eine große Rolle für die VPN-Verbindung.

Gibt es ein Downloadlimit?
Nein, das Datenvolumen ist bei keinem der Tarife von Happy-VPN beschränkt. Kunden des Anbieters können daher so viel up- und downloaden wie sie möchten. Allerdings gilt es zu beachten, dass der Anbieter p2p und Filesharing auf seinen Servern verbietet – Verstöße gegen diese Regelung können mit der sofortigen Löschung des Accounts geahndet werden.

Mit welchen Protokollen verschlüsselt Happy-VPN.com?
Für die Verschlüsselung des Datenverkehrs nutzt der Anbieter PPTP, L2TP und SSTP. Alle Server, die sich in Großbritannien befinden, unterstützen zudem auch OpenVPN.

Für welche Betriebssysteme gibt es Clients bei Happy-VPN?
Das VPN-Angebot von Happy VPN ist mit Windows, Mac, iOS und DD-WRT-Routern kompatibel. Auch mit einem Nokia Phone kann der Service genutzt werden – hierfür ist die zusätzliche Software SymVPN von Telexy Networks notwendig.

Gibt es eine Geld-zurück-Garantie bzw. einen kostenlosen Probe-Account?
Ja, bei Happy-VPN gibt es eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie. Bei Unzufriedenheit mit dem Service erstattet der Anbieter innerhalb dieses Zeitraums die Kosten in voller Höhe zurück. Es ist auch möglich, einen kostenlosen Testaccount bei Happy-VPN zu bekommen.

Dieser ist allerdings nur auf direkte Nachfrage erhältlich und bietet nur sehr eingeschränkte Leistungen. Damit kann im Grunde nur getestet werden, ob die VPN-Verbindung funktioniert, denn mit dem Testaccount kann nur auf die Website von happy-vpn zugegriffen werden.

Kundendienst für weitere Fragen
Die Mitarbeiter des Kundendienstes können per E-Mail kontaktiert werden. Da es sich bei HappyVPN um einen amerikanischen Anbieter handelt, wird natürlich auf Englisch kommuniziert. Auch für den Gebrauch der Internetseite sind grundlegende Englischkenntnisse die Voraussetzung.

Die Seite ist insgesamt sehr ansprechend gestaltet und man findet schnell die wichtigsten Informationen. Einzig die Privacy Policy und die Angaben über die Firma selbst dürften nach unserem Geschmack noch deutlich detaillierter ausfallen.

Gehe zu happy-vpn.com
0 Bewertungen gesamt, mit 0/5 möglichen Bewertungspunkten. VPN Anbieter
Rezension schreiben über Happy-vpn.com: