cryptocloud.com – Cryptocloud VPN – Test & Erfahrungen

Die Website ist nicht mehr erreichbar, der Anbieter scheint nicht mehr zu existieren.

 

Anonymität steht bei Cryptocloud an oberster Stelle. Dies hat sich der Anbieter selbst wohl auch zu Herzen genommen: Zum Unternehmen Cryptocloud lassen sich im Internet kaum verlässliche Informationen finden. Einzige Facts sind, dass der Dienst bereits seit 2007 betrieben wird und dass er (vermutlich) von Douglas B. Spink und Marc Taiger gegründet wurde. Klar ist hingegen die Zielsetzung des Anbieters: Datenschutz und Online-Privatsphäre – das will Cryptocloud seinen Kunden bieten. Prism, Datenspeicherung und Überwachung erteilt der VPN-Dienstleister dabei eine klare Absage: Auf der Startseite wird offen Solidarität mit Edward Snowden und Bradley Manning bekundet. Entsprechend lautet der Slogan von Cryptocloud auch: „No Compromises VPN“.

In welchen Ländern hat der VPN Provider Server?
Cryptocloud betreibt momentan sechs Server in sechs verschiedenen Ländern: USA, Großbritannien, Luxemburg, Niederlande, Kanada und Deutschland. Die Reconnects werden vom Anbieter nicht beschränkt, so dass die Kunden beliebig häufig zwischen den einzelnen Servern wechseln können. Filesharing/p2p ist auf allen Servern von Cryptocloud ausdrücklich erlaubt.

Speichert der Anbieter Logfiles?
Nein, Anonymität steht bei Cryptocloud an oberster Stelle. Es werden laut eigener Angabe absolut keine Logs gespeichert – weder Connection, noch Provider oder Traffic Logs. Hier surft der Kunde absolut anonym.

Zahlungsmöglichkeiten bei Cryptocloud
Cryptocloud bietet auf seiner Website folgende Zahlungsmöglichkeiten an: PayPal, Kreditkarte (Visa, MasterCard, American Express, Discover Card) und BitCoin. Als anonyme Zahlungsmethode preist der Anbieter selbst BitCoin an, allerdings wird die Anonymität dieses Zahlverfahrens mittlerweile von vielen Seiten in Frage gestellt. Es ist aber auch möglich, direkt in E-Mail-Kontakt mit Cryptocloud zu treten und ein alternatives Zahlverfahren vorzuschlagen. Laut eigener Angabe hat der Anbieter noch nie einen solchen Vorschlag abgelehnt, insofern er realisierbar war. So kann beispielsweise auch mit Cash per Post oder über unterschiedlichste Online Zahlverfahren gezahlt werden.

Wie schnell ist die maximale Verbindungsgeschwindigkeit?
Die Bandbreite wird von Cryptocloud nicht begrenzt. Damit hängt die tatsächliche Internetgeschwindigkeit von verschiedenen Faktoren – wie etwa die Entfernung zum Server oder die Qualität der eigenen Internetverbindung – ab.

Gibt es ein Downloadlimit?
Nein, das Downloadvolumen wird von Cryptocloud nicht eingeschränkt. Auch ist p2p/filesharing auf allen Servern der Firma ausdrücklich erlaubt.

Mit welchen Protokollen verschlüsselt Cryptocloud?
Cryptocloud nutzt für die Verschlüsselung PPTP und OpenVPN. Alle aus- und eingehenden Daten werden hierbei mit einem starken 2048-bit Schlüssel kodiert.

Für welche Betriebssysteme gibt es Clients bei www.cryptocloud.com?
Der VPN-Dienst von Cryptocloud ist mit folgende Systemen kompatibel: Windows, Mac, Ubuntu, iOS und Android.

Gibt es eine Geld-zurück-Garantie bzw. einen kostenlosen Probe-Account?
Ja, Cryptocloud bietet bei Unzufriedenheit eine 7-tägige Geld-zurück-Garantie (100%)an.

Kundendienst für weitere Fragen
Cryptocloud betreibt ein Kundendienst-Forum (www.cryptocloud.org), in dem User offen und unzensiert Fragen (und Antworten) posten können. Mitarbeiter des Support-Teams beantworten sowohl die Anliegen aus dem Forum als auch direkte Anfragen via E-Mail. Sowohl der Kundenservice als auch das Forum und die Website operieren ausschließlich in englischer Sprache.

Gehe zu cryptocloud.com
0 Bewertungen gesamt, mit 0/5 möglichen Bewertungspunkten. VPN Anbieter
Rezension schreiben über Cryptocloud.com: